Service

Mit DVB-T2 HD startet eine neue Ära im digitalen Antennenfernsehen

DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T. Als Kombination aus DVB-T2 und HEVC bietet es eine bessere Qualität (überwiegend in HD) und mehr Programme (rund 40 in den Ballungsräumen).

Ab 2017 stellen alle deutschen Fernsehprogramme ihre terrestrische Verbreitung auf DVB-T2 HD um. Der Umstieg erfolgt ab dem 29. März 2017. Gleichzeitig endet ein Großteil des bisherigen DVB-T-Angebots, so auch der Sender ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben FUN, SAT.1 GOLD.

Für den Empfang sind geeignete Empfangsgeräte (Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, ...) erforderlich, die mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet sind. Fernsehgeräte können weiter verwendet werden, müssen jedoch durch externe Empfangsgeräte erweitert werden.

Mit ein Grund für den Umstieg ist die Reduktion des Frequenzspektrums für die Terrestrik nach Vorgaben des Bundes.

Alle Informationen rund um den Umstieg erfahren Sie auf www.freenet.tv oder Sie lassen sich entsprechend im Fachhandel beraten.

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden