15 Dinge

Indische Liebeskunst für Anfänger und Könner: Heiße Kamasutra-Stellungen

Sie möchten mit Kamasutra-Stellungen für etwas neuen Schwung im Liebesspiel sorgen? Gute Idee, denn die indische Liebeskunst bietet viel Abwechslung, Lust und Spaß!

Sex-Gesetze_Fotolia_Aarrttuurr
© Aarrttuurr - Fotolia

Basics des Kamasutra

Bevor es um die eigentlichen Kamasutra-Stellungen geht, einige Grundlagen vorweg: Bei der indischen Liebeskunst haben Küsse und Stoßtechniken einen hohen Stellenwert. Küssen ist wichtig für das Vorspiel  und den kompletten Liebesakt, da Lippen und die Zunge als erotische Organe gelten. So symbolisieren die Lippen die Vagina, während die Zunge für den Phallus steht. Während die Frau sich beim Küssen auf die Unterlippe des Mannes konzentrieren sollte, hält der Mann die Oberlippe der Frau beim Küssen leicht fest – soll diese doch eine Verbindung zur Klitoris haben.

Außerdem sollte der Mann neun verschiedene Stoßtechniken beherrschen, um seiner Liebsten viele Orgasmus-Flüge zu verschaffen. Dazu zählt beispielsweise das 'Buttern' – der Mann hält seinen Penis in der Hand und dreht diesen in der Scheide. Beim 'Windstoß' zieht er das beste Stück zurück, um dann in Windeseile wieder zuzustoßen. Beim 'Pressen' hingegen taucht er tief in Sie ein, verharrt dort und drückt für längere Zeit.

Übrigens liebe Damen, Ihr Glück steht beim Kamasutra-Sex im Vordergrund. Ein guter Liebhaber verwöhnt Sie nach höchster Kamasutra-Manier, kombiniert verschiedene Techniken und bringt Sie so zum Orgasmus , ohne dabei selbst zum Höhepunkt zu kommen.

Kamasutra-Stellungen für Anfänger: Die Amazone

Dass Kamasutra-Stellungen absolut unkompliziert und genussvoll sind, zeigt 'die Amazone'. Bei dieser Sexstellung macht es sich der Mann auf einem Stuhl gemütlich. Sie setzen sich vorwärts auf ihn und führen seinen Penis in Ihre Scheide. Während Sie sich auf ihm vor- und zurückbewegen, kann er Ihre Brüste mit Mund oder Händen liebkosen – Stimulation pur und perfekt für Kamasutra-Anfänger sowie spontanen Sex geeignet.

Apropos spontaner Sex: Auch die sogenannte 'neunte Position' ist Quickie-tauglich. Sie knien sich breitbeinig vor das Bett, Ihr Partner tut es hinter Ihnen gleich. Greifen Sie durch Ihre Beine durch und massieren Sie seinen Penis, um sein bestes Stück zusätzlich auf Kurs zu bringen. Nun drückt er Ihren Oberkörper auf das Bett und dringt von hinten in Sie ein. Für alle Frauen, die Ihrem Schatz auch gerne mal die Kontrolle überlassen, eine lustvolle Position. Vorteil: Er kann besonders tief in Sie eindringen und zudem mit der Hand Ihre Klitoris stimulieren.

'Der Clip' und 'das glühende Dreieck'

Zu den Kamasutra-Stellungen, bei denen frau den Rhythmus vorgibt, gehört 'der Clip'. Diese Position erinnert an die Reiterstellung. Der Mann liegt auf dem Rücken – die Beine sind dabei geschlossen und gerade ausgestreckt. Sie setzen sich nun auf ihn und, lehnen sich mit dem Oberkörper nach hinten und stützen sich mit den Händen ab. Jetzt zählt nur noch Ihr Vergnügen: Bewegen Sie sich rauf und runter – das Tempo und den Eindringwinkel bestimmen Sie! Ihr Schatz kann Ihnen zusätzliche Lust bereiten, indem er Sie mit den Fingern klitoral verwöhnt.

Ebenfalls gut für Anfänger geeignet ist das 'das glühende Dreieck'. Diese Kamasutra-Stellung erinnert an die Missionarsstellung. Sie liegen auf dem Rücken und Ihr Mann über Ihnen – allerdings auf allen Vieren. Damit Ihr Partner in sie eindringen kann, müssen Sie Ihr Becken anheben. Etwas Muskelkraft wird bei dieser Position benötigt, denn es liegt an Ihnen zum Höhepunkt zu kommen, indem Sie Ihr Becken auf- und abbewegen.

Kommentare