24 Stunden
Di 05.08.2014, 23:15

Stadt der Tiere! Unterwegs im größten Tierheim Deutschlands

Rund 70.000 Tiere werden in den Sommermonaten in deutsche Tierasyle abgeschoben. Die Aufnahmekapazitäten sind häufig schon zu Beginn der Ferienzeit komplett ausgeschöpft. Allein im Tierheim Berlin werden momentan 1500 Tiere versorgt. Hier im größten Tierheim Deutschlands arbeiten über 100 Mitarbeiter im Akkord, um allen Vierbeinern, Vögeln und Reptilien gerecht zu werden.

Doch trotz der Massen, sollen die Heimbewohner nicht wie die Hunde leben. Ganz im Gegenteil, denn im Tierheim XXL werden keine Kosten und Mühen gescheut, um es den Heimatlosen so angenehm wie möglich zu machen. Für Hunde gibt es eine festangestellte Verhaltenstherapeutin und  ein 22.000 Euro teures Unterwasserlaufband zur Physiotherapie, in gleich zwei Tierarztpraxen werden pausenlos Tierheimbewohner von stolzen acht Veterinären behandelt und in der Papageien-Partner-Börse kann auch der schrägste Vogel seine große Liebe finden. Um die rund 700 Katzen kümmern sich neben den 30 Pflegern noch 20 ehrenamtliche Katzenstreichlerinnen täglich liebevoll.

Und auch außerhalb des gigantischen Tierheims sind die Mitarbeiter in der ganzen Hauptstadt im Einsatz. Die hauptamtlichen Tierschutzberater gehen Meldungen über Tierquälerei nach und retten herrenlose Haustiere aus Notlagen.

Pro Jahr werden 12.000 Tiere im Tierasyl der Superlative aufgenommen. Für die 100 Mitarbeiter ist eine gelungene Vermittlung ihrer Schützlinge der schönste Lohn für ihre Arbeit.  24 Stunden unterwegs im größten Tierheim Deutschlands. 

Video zur Episode

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden