24 Stunden
Di 09.06.2015, 23:15

Stolz statt Stütze! Ich will kein Geld vom Staat

Jeder 12. Deutsche bezieht Hartz IV-Leistungen. 4,5 Millionen davon leben ganz von Hartz IV. Das bedeutet im Schnitt 391 Euro zum Leben. Ein Leben am Minimum, ein Leben mit permanenten Geldsorgen, Einschränkungen und Reglementierung durch den Staat. Wir begleiten zwei Familien, die alles tun, um aus der Hartz IV-Falle herauszukommen, oder gar nicht erst hinein zu geraten.

Vivian und Marco Benzmann waren gut situiert, beide in Arbeit, doch dann kam Viviens Burnout und Marco verlor sein Tattoo-Studio. Plötzlich sah die Situation bedrohlich aus. Doch Hartz IV war für Beide keine Option. Stattdessen haben sie ihr teures Dachgeschoss in der Stadt aufgegeben und leben seit einem Jahr auf einem Campingplatz auf 2 mal 12 Quadratmetern. Der Verzicht auf eine geräumige Wohnung ist ihnen die Unabhängigkeit wert. Doch jetzt hat sich das Blatt gewendet: Vivien ist im 6. Monat schwanger, ein absolutes Wunschkind – das unter den besten Umständen aufwachsen soll. Der Geburtstermin liegt mitten im Winter. Kann das funktionieren?

Die Großfamilie Hadrich-Ruder lebt zu neunt auf 100 Quadratmetern, die  Coach ist das Bett der Eltern, Ess- und Wohnzimmer der gesamten Familie. Vater René  ist gelernter Gastronom, doch die DDR-Ausbildung wurde nach der Wende nicht anerkannt, seitdem ist er Hilfsarbeiter und arbeitet für maximal 9 Euro die Stunde. Seine große Familie kann er so nicht ernähren, auch nicht bei einer 40 Stunden Woche.  Constanze Hadrich putzt zweimal die Woche in einer Schule. Gefunden hat sie diesen Job auf eigene Faust, das Jobcenter hatte ihr weder angemessene Arbeit zu bieten noch Umschulungen. Stattdessen fühlt sich die Familie gegängelt. Ständige Rennerei zum Amt wird erwartet. Nach einem Arbeitsunfall hat René  zudem seine letzte Anstellung verloren. Doch ganz von Hartz IV abhängig zu sein ist für den Familienvater ein unerträglicher Zustand. Er macht sich auf Jobsuche,  kämpft weiter um jeden Meter Unabhängigkeit.  Seinen Kindern will er ein gutes Vorbild sein. Bildung gilt viel in der Familie.  Der älteste Sohn John hat gerade sein Abitur gemacht,  und auch die anderen Kinder sind ehrgeizig. Sie wollen raus aus Hartz IV- spätestens in der nächsten Generation.

Video zur Episode

Kommentare

Jetzt downloaden!

Kann aus Wissenschaft Liebe werden? Ja, glauben 5.128 Singles, die sich für die dritte Staffel von „Hochzeit auf den ersten Blick“ beworben haben.

Mehr lesen

Fan werden