AKTE

Haben sie auch Frauke Liebs ermordet?

Das Horror-Paar aus Höxter

hoexter_1_620x348_dpa
In diesem Haus hielt das Horrorpaar die Frauen gefangen. © dpa

Die Geschehnisse im ostwestfälischen Höxter erschüttern Anwohner und Ermittler: über Jahre soll dort ein 46-jähriger Mann und seine 47-jährige Partnerin mehrere Frauen gefangen gehalten, gequält und missbraucht haben.

Aufgeflogen ist das Horrorpaar durch den Tod einer 41 Jahre alten Frau aus Niedersachsen. Diese wurde vergangene Woche in ein Krankenhaus eingeliefert und verstarb dort bereits nach zwei Stunden. Ihre massiven Verletzungen veranlassten die Ärzte dazu, die Polizei einzuschalten.

Die Masche

Der Beschuldigte Wilfried W. hat durch Partnerschaftsanzeigen und Inseraten in Zeitungen und Dating-Portalen versucht, Frauen in sein Haus zu locken. Dort hat er dann mit seiner Partnerin Angelika B. mit den Opfern in einer Art "Dreicksbeziehung" gelebt und dabei die betroffenen Frauen dauerhaft und massiv gewaltätig missbraucht. Dem beschuldigten Paar ging es bei der Misshandlung nach Überzeugung der Ermittler nicht um sexuelle Motive, sondern darum, "Macht auszuüben".

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag bestätigte die Polizei, dass noch weitere Frauen Opfer des Paares wurden. Eine Frau aus dem Großraum Berlin hat sich bei den Ermittlern gemeldet, als sie das Haus in den Medien wiedererkannt hatte. Die Ermittler gehen also davon aus, dass neben den zwei bekannten Opfern noch weitere Misshandlungsfälle auf das Konto des beschuldigten Paares gehen könnten. Es laufen die Tatortermittlungen, welche sich noch Tage oder gar Wochen hinziehen können.

Frauke Liebs ebenfalls ein Opfer?

Frauke-Liebs_250x150
Das Fahndungsfoto von Frauke Liebs. © Privat

Auch wenn die aktuellen Ermittlungen noch keine konkreten Erkenntnisse zulassen: eine Verbindung zum mysteriösen Mordfall von Frauke Liebs wird seitens der Ermittler ebenfalls untersucht. Wir berichteten in der akte bereits im November 2015 ausführlich über die damals 21-Jährige, welche 2006 im Raum Paderborn verschwand. ( TV-Beitrag vom 10.11.2015 ) Anrufe und Nachrichten, die nach ihrem Verschwinden vom Privattelefon von Frauke Liebs getätigt wurden, stammen aus dem Kreis Höxter. Die letztmögliche Ortung des Handys war ebenfalls im Kreis Höxter. Alle Details zum Tathergang im Mordfall Frauke Liebs und die Fahndungsinfos der Polizei finden Sie hier.

Aktuelle News zum Horrorpaar aus Höxter finden Sie auf der SAT1.de-News-Seite.

Kommentare