AKTE

Sparen durch Kombination der Vergleichsportale

So finden Sie die günstigste Autoversicherung

Autoversicherung01_Teaser_dpa

Bis Ende November können Autofahrer ihre Kfz-Versicherung für das nächste Jahr wechseln und damit mehrere hundert Euro jährlich sparen.

Damit Versicherte den besten Preis finden, hat das gemeinnützige Online-Verbrauchermagazin Finanztip die Angebote der drei wichtigsten Vergleichsportale untersucht. Das Ergebnis: Für die einfachste Suche nach einer preiswerten Kfz-Versicherung empfehlen die Experten, die Portale Check24 und Verivox zu kombinieren. Dadurch kann eine Musterfamilie bei ihrer Vollkaskoversicherung laut Finanztip gut 260 Euro im Jahr sparen – im Vergleich zu dem durchschnittlichen Preis der zehn führenden Kfz-Versicherer.

Allgemeine Tipps für den Wechsel der Autoversicherung:

Autoversicherung02_250x200_dpa
  • Der schnellste und beste Weg zu einem günstigen Kfz-Versicherungsangebot ist der über die Vergleichsportale im Internet.
  • Aber Vorsicht: Die Vergleichsportale finanzieren sich über Provisionen und sind daher nicht unabhängig.
  • Und: Kein Vergleichsportal durchsucht die Angebote aller Anbieter.
  • Sie können Ihre Kfz-Versicherung zum Ablauf des Versicherungsjahrs kündigen – holen Sie daher immer vor dem 30. November ein aktuelles Angebot ein und vergleichen Sie dieses mit Ihrer bestehenden Police.

Erst neu abschließen, dann kündigen

Um die alte Kfz-Versicherung für das neue Jahr zu kündigen, muss das entsprechende Schreiben im Normalfall bis zum 30. November beim Anbieter eingegangen sein. Wenn allerdings die Preise der alten Versicherung steigen, gilt ein Sonderkündigungsrecht von einem Monat. „Bevor man kündigt, sollte man aber die Preise verglichen und den neuen Vertrag schon abgeschlossen haben“, rät Versicherungsexperte Saidi Sulilatu von Finanztip. „Das ist besonders wichtig für den, der einen Voll- oder Teilkaskoschutz vereinbaren möchte. Denn wenn ein Autofahrer in der Vergangenheit Schäden am Auto hatte, kann es schwer für ihn sein, überhaupt eine neue Kaskoversicherung zu bekommen.“

Teilkasko oder Vollkasko?

Für die Entscheidung zwischen Voll- und Teilkasko gilt als Faustregel: Eine Vollkaskoversicherung lohnt sich für Neuwagen bis zu einem Alter von fünf Jahren – bei teuren Autos auch länger. Die Teilkasko sollte in der Regel bei mittelalten Autos bis zu einem Zeitwert von etwa 4.000 Euro gewählt werden. Aber Achtung: Wer eine hohe Schadenfreiheitsklasse hat, für den ist eine Vollkasko oft nur unwesentlich teurer oder im Extremfall sogar billiger als eine Teilkasko.

Noch mehr Tipps und Informationen rund um den Autoversicherungswechsel finden Sie auf finanztip.de.

Kommentare