Auf Herz und Nieren

"Alle kommen mit ihren Problemen zu Düse..."

Interview Marian Meder

Auf-Herz-und-Nieren-Galerie-allgemein-13-Conny-Klein-SAT1

Ihre Rolle "Düse" ist ja schon ein ziemlich eigenwilliger Typ...

Marian Meder: "Allerdings. In Shakespeares "King Lear" gibt es den Narren, und ich finde, dass Düse durchaus Ähnlichkeiten aufweist. Er spiegelt seiner Umgebung die Wahrheit auf unkonventionelle Weise wieder. Genauso kann er auch der ruhende Pol sein. " 

Düses Wohnung hat etwas von genialischem Chaos. HabenSie einen Überblick?

Marian Meder: "Ja. Düse bastelt viel an Verstärkern herum und er hat ein Micky-Maus-Telefon. Außerdem besitzt er unzählige Lampen, eine riesige LP-Sammlung und viele Bücher. Er ist an Philosophie interessiert und liest viel. "Nur das Genie beherrscht das Chaos" passt ganz gut auf ihn, auch wenn er sicherlich kein Genie im eigentlichen Sinne ist, sondern eher ein Gutmensch und Schöngeist." 

Hat Düse Chancen eine Kultfigur zu werden?

Marian Meder: "Na klar!!! (lacht). Nein, Spaß beiseite, natürlich hoffe ich das sehr." 

Düse bekommt sogar einen eigenen Web-Auftritt...

Marian Meder: "Davon bin ich total begeistert und genau der richtige Mann. So habe ich in der Vergangenheit eine Internetserie gemacht, die zweimal für den Emmy nominiert war. Im Netz darfst du noch mal 'ne Schüppe drauflegen - und das als Düse bringt einfach nur Spaß!" 

Wie genau sieht das aus?

Marian Meder: "Mit Düses Videoblog bekommt die Serie sozusagen ein Spin-off im Web. Düse hat seine eigene Sicht auf das Leben und lässt die Zuschauer in seinem Blog daran teilhaben. Er beschäftigt sich mit einem Thema, das auch in der Hauptfolge der Serie eine wichtige Rolle spielt. Düse holt dazu die Meinung seiner Freunde und Bekannten in Neukölln ein, bevor er selbst seinen Schluss zieht und sich ein Urteil bildet."

auf-herz-und-nieren-folge1-duese-270-270-Conny-Klein-SAT1

Haben Sie Gemeinsamkeiten mit Düse?

Marian Meder: "Ich und Düse – Düse und ich: Das passt einfach... Ich würde sagen, dass ich auch ein Genießer und guter Kumpel bin. Ich kann mich für Dinge begeistern, die Welt um mich herum vergessen. Zehn Minuten später frage ich mich dann, was ich eben noch so spannend fand, weil ich schon wieder was Neues entdeckt habe. Meine Wohnung sieht oft auch sehr chaotisch aus, und ich habe ebenfalls einen Hund. Norbert ist zwar nicht im eigentlichen Sinne Düses Hund, aber er fühlt sich bei ihm viel wohler als bei seinem tatsächlichen Herrchen. Kein Wunder, schließlich trägt Düse zu Norberts Geburtstag sogar einen Anzug (lacht). Genau das sind die kleinen Feinheiten der Rolle, die ich richtig gerne mag."

Männer neigen dazu, Beschwerden zu ignorieren. Wie ist das bei Ihnen?

Marian Meder: "Ich bin ein totaler Hypochonder. Vielleicht auch, weil ich in meiner Familie so viel mitbekommen habe und weiß, was es alles an Krankheiten gibt. Meine Freundin schimpft immer mit mir, weil ich mich selbst bei einem leichten Schnupfen gleich ins Bett lege und eine vollumfängliche Pneumonie-Pflege einfordere (lacht)."

Viele Ärzte behaupten, dass die Zweiklassen-Medizin eine Medienerfindung sei. Wie denken Sie darüber?

Marian Meder: "Ob nun Zweiklassen-Medizin de facto oder gefühlt: Auf jeden Fall gibt es im Gesundheitssystem noch viel zu optimieren – sowohl für die Patienten als auch für Pflegepersonal und Ärzte!"

Wie könnte eine Lösung aussehen?

Marian Meder: "Im Vergleich zu den Menschen in den USA geht es uns noch sehr gut. Wir haben eine funktionierende Versorgung, egal in welcher Lebenslage. In den USA hat man gerade erst die Versicherungspflicht eingeführt - und das auch nur gegen großen Widerstand. Eine Komplettlösung habe auch ich noch nicht (lacht). Eigentlich wäre Düse ja der perfekte Arzt, er macht keine Unterschiede, sondern er sieht einfach nur den Menschen... Nur den Menschen und nicht das Geld zu sehen, könnte doch ein guter Ansatz sein!?"

Er spielt in der Serie "Auf Herz und Nieren" den Chaoten Düse. Kurz-Bio und Filmografie findet ihr hier.

Mehr lesen

Jetzt downloaden!

Kann aus Wissenschaft Liebe werden? Ja, glauben 5.128 Singles, die sich für die dritte Staffel von „Hochzeit auf den ersten Blick“ beworben haben.

Mehr lesen

Fan werden