Auf Streife - Berlin
Fr 08.07.2016, 16:00

Blutige Fahrerflucht

Die Polizei wird zu einem schweren Unfall mit Fahrerflucht gerufen. Die Freundin des schwerverletzten Opfers beschuldigt deren Ex-Partner, für den Unfall verantwortlich zu sein. Die Beamten ermitteln. Eine Frau ruft die Polizei in ein Parkhaus. Dort ist der Streit um ein angeblich gestohlenes Auto eskaliert. Was die Beamten im Kofferraum der Justizangestellten finden, macht den Einsatz schlagartig lebensgefährlich für alle.

Mehr zum Thema Gewalt an Berliner Schulen

 

Gewalt gehört an vielen Berliner Schulen zum Alltag. Seit Jahren steigen die Zahlen von Beleidigungen, Bedrohungen und Tätlichkeiten, aber auch sexuelle Übergriffe und schwere körperliche Gewalt treten immer häufiger auf. Im Schuljahr 2014/15 haben Berlins Schulen insgesamt 2.475 Gewaltvorfälle gemeldet und damit einen Rekordwert erreicht – 316 Meldungen oder 15% mehr als noch im Schuljahr zuvor. Besonders schockierend ist hierbei, dass 58% der Meldungen von den Allerjüngsten, nämlich den Berliner Grundschulen kamen. Damit meldeten sie mehr Gewalttaten, als alle anderen Schularten zusammen. Hinzu kommt, dass rund 30% mehr Übergriffe auf das Schulpersonal gemeldet wurden. Traurige Schulgewalt-Spitzenreiter unter den Berliner Bezirken sind Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Mitte wie auch Neukölln. Wer sich über Gewalt an Schulen informieren möchte oder selbst davon betroffen ist, kann sich unter anderem an das Kinder- und Jugendsorgentelefon mit der bundesweit kostenlosen Rufnummer 0800/1110333 wenden.

 

Hättest du es gewusst? Ein weit verbreitetes, aber in der Öffentlichkeit nur wenig bekanntes Gewaltphänomen macht aktuell in Berliner Grundschulen von sich reden: die sogenannten Geburtstagsschläge. Dabei erhält das Geburtstagskind anstelle von Geschenken, für jedes Lebensjahr einen Schlag oder Tritt.

 

  • Seit Jahren steigen die Zahlen von Beleidigungen, Bedrohungen und Tätlichkeiten, aber auch sexuelle Übergriffe und schwere körperliche Gewalt treten an Berliner Schulen immer häufiger auf
  • Im Schuljahr 2014/15 haben Berlins Schulen insgesamt 2.475 Gewaltvorfälle gemeldet und damit einen Rekordwert erreicht – 316 Meldungen oder 15% mehr als noch im Schuljahr zuvor
  • Besonders schockierend ist hierbei, dass 58% der Meldungen von den Allerjüngsten, nämlich den Berliner Grundschulen kamen
  • Damit meldeten sie mehr Gewalttaten, als alle anderen Schularten zusammen
  • Rund 30% mehr Übergriffe auf das Schulpersonal wurden gemeldet
  • Schulgewalt-Spitzenreiter unter den Berliner Bezirken sind Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Mitte wie auch Neukölln
  • Wer sich über Gewalt an Schulen informieren möchte oder selbst davon betroffen ist, kann sich unter anderem an das Kinder- und Jugendsorgentelefon mit der bundesweit kostenlosen Rufnummer 0800/1110333 wenden

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden