Auf Streife - Berlin
Mi 24.08.2016, 16:00

Brüder veranstalten Autorennen

Ein Autofahrer hat unter der Wirkung von Amphetaminen ein kleines Mädchen umgefahren. Doch erst ein weiterer schwerer Unfall offenbart einen noch viel unglaublicheren Hintergrund. - Die Beamten sollen einer Gerichtsvollzieherin Amtshilfe leisten. Eigentlich Routine, aber vor Ort sehen sie sich mit einer dramatischen Familiengeschichte konfrontiert und müssen eine hilflose Frau retten. - Ein halbnackter Mann wird von seinem Nachbarn durch den Garten gejagt.

Mehr zum Thema Objektophile

Als objektophil oder objektsexuell gelten Menschen, die sich zu Gegenständen hingezogen fühlen. Wie viele Objektophile es weltweit gibt, ist jedoch unklar. Manche Forscher schätzen ihre Zahl auf 40 weltweit. Die emotionale und körperliche Beziehungsliebe zu leblosen Partnern, wie z.B. einer Heimorgel, einer Modelleisenbahn, einem Schiff und selbst einem Atomkraftwerk, macht sich oft schon in der Pubertät bemerkbar. Das Spektrum an Emotionen gegenüber dem Objekt der Begierde reicht dabei über Zuneigung, Verliebtsein bis hin zur vollwertigen Liebe. Und auch Regungen wie Eifersucht, Wut und Trauer sind Objektophilen nicht fremd. So verlor die erste objektsexuelle der Moderne, dieschwedische ModellbauerinEija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer, mit dem Fall der Mauer 1989 ihren geliebten Ehemann. Denn sie war seit 1979 mit der Berliner Mauer verheiratet. Die US-Amerikanerin Erika La tour Eiffel hat da wohl etwas mehr Glück, denn wie der Name verrät, ist ihr „Ehemann“ der Pariser Eiffelturm. Laut Experten sind objektophile Menschen übrigens weder krank noch hilfsbedürftig.

Hättest du es gewusst?

Die Liebe zu Bäumen heißt Dendrophilie. Egal ob Kiefer, Eiche oder Buche, Dendrophile empfinden Bäume als erregend und beziehen diese auch in ihre sexuelle Handlungen mit ein.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden