Auf Streife - Berlin
Mo 29.08.2016, 16:00

Die Pistole

Die Polizisten werden von einer jungen Frau alarmiert, weil ein angetrunkener Obdachloser im Park mit einer Waffe hantiert. Dann löst sich ein Schuss ... - Die Polizei beobachtet ein Szenario: Ein Mann hält eine Frau fest und bezichtigt sie schreiend des Gemüse-Diebstahls. Doch der Fall liegt weitaus schwieriger. - Die Beamten werden von einer besorgten Mutter zu ihrer Arbeitsstelle gerufen, weil sie ihren kleinen Sohn vermisst. Der Junge hat Diabetes ...

Video zur Episode

Weiterführende Informationen zum Thema Obdachlose in Berlin

In Berlin leben laut Schätzungen des Senats etwa 2000-4000 Obdachlose. Einige Quellen, unter ihnen die Bahnhofsmission am Zoo, sprechen von 6000 bis 8000 Menschen auf der Straße. Wie Fachleute festhalten, ist die Zahl der Obdachlosen in den vergangenen zehn Jahren um jährlich 10 bis 15 Prozent gestiegen. Die Ursachen sind meist steigende Mieten und zunehmende Armut. Allein in die Bahnhofsmission kommen jeden Tag bis zu 600 Bedürftige. Hier werden jeden Tag drei Mahlzeiten ausgegeben, zweimal gibt es Essenspakete (6–7 Uhr und 22–0 Uhr) und zwischen 14 und 18 Uhr werden warmes Essen, belegte Brote und Kuchen verteilt. Drei von vier Gästen der Bahnhofsmission sind obdachlos, die anderen Besucher sind meist altersarm. Etwa 35 bis 40 Prozent sind Deutsche, die anderen kommen aus 80 verschiedenen Ländern. Die Mehrheit der Obdachlosen, etwa 70 Prozent, ist alkoholkrank. Rund 60 Prozent von ihnen haben zudem eine psychische Erkrankung. Einer Studie zufolge hat jeder Obdachlose vor seiner Wohnungslosigkeit bereits 6 ½  Jahre lang sozial auffällig gelebt.

Hättest du es gewusst? Burkhard Horstmann (* 24. August 1955; † 17. November 2005), genannt Ingo vom Kotti, war ein bekannter Obdachloser Berlins. Er lebte unter der U-Bahn-Brücke am Kottbusser Tor und war häufig Gegenstand von Berichten in Fernsehen und Zeitungen. Selbst Touristenbusse fuhren langsamer, damit man einen Blick auf das Berliner Original werfen konnte.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden