Auf Streife - Berlin
Fr 07.10.2016, 16:00

Entenbabys in Gefahr

Die Polizisten wurden von einer Frau gerufen, weil ihr kleiner Sohn verschwunden ist. Eine aufgeregte Entenmutter führt die Beamten zu einem vergitterten Kanalisationsrohr. - Ein Mann hat einen Autodieb auf frischer Tat ertappt und festgehalten. Die Polizisten suchen nach der Fahrzeugbesitzerin, die gerade in einem Yoga-Club ist, und stoßen auf einen zusammengeschlagenen Rezeptionisten.

Video zur Episode

Mehr zum Thema Aggression im Straßenverkehr

Objektive Zahlen zur Häufigkeit von Aggressivität im Straßenverkehr gibt es nicht, aber fast alle Autofahrer sind schon mindestens ein Mal Opfer von aggressivem Verhalten auf Deutschlands Straßen geworden. Dabei zeigen Männer, vor allem junge, häufiger aggressives Verhalten als Frauen. Zudem werden Fahrer von PS-starken Autos Studien zufolge als besonders bedrohlich wahrgenommen. Das größte Ärgernis im Straßenverkehr sind laut Umfrage aber die Drängler. 80 Prozent der Deutschen fühlten sich bereits durch sie provoziert. Außerdem verzeichnen die deutschen Autofahrer eine stetige Zunahme der Wut am Steuer. So sind 8 Prozent der Befragten einer Umfrage bereits Zeugen körperlicher Auseinandersetzungen im Straßenverkehr geworden. Im Osten inklusive Berlin beschweren sich mehr als 60 Prozent über zunehmende Aggressionen auf Deutschlands Straßen. Jeweils ein Drittel der Befragten hat bereits Beschimpfungen und Bedrohungen im Straßenverkehr erlebt.

 

Hättest du es gewusst? Zu dichtes Auffahren im Straßenverkehr kann nicht nur teuer werden sondern wegen Bedrängen und Nötigen sogar eine Straftat darstellen. Damit wären mindestens ein Monatsgehalt fällig sowie sechs Monate Entzug der Fahrerlaubnis. Wer andere im Straßenverkehr beleidigt, muss je nach Situation mit einem halben Monatsgehalt Strafe rechnen.

 

  • Objektive Zahlen zur Häufigkeit von Aggressivität im Straßenverkehr gibt es nicht, aber fast alle Autofahrer sind schon mindestens ein Mal Opfer von aggressivem Verhalten auf Deutschlands Straßen geworden.
  • Dabei zeigen Männer, vor allem junge, häufiger aggressives Verhalten als Frauen.
  • Fahrer von PS-starken Autos werden als besonders bedrohlich wahrgenommen.
  • Das größte Ärgernis im Straßenverkehr sind laut Umfrage aber die Drängler. 80 Prozent der Deutschen fühlten sich bereits durch sie provoziert.
  • 8 Prozent der Befragten sind einer Studie zufolge bereits Zeugen körperlicher Auseinandersetzungen im Straßenverkehr geworden.
  • Im Osten inklusive Berlin beschweren sich mehr als 60 Prozent über zunehmende Aggressionen auf Deutschlands Straßen.
  • Jeweils ein Drittel der Befragten hat bereits Beschimpfungen und Bedrohungen im Straßenverkehr erlebt

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden