Auf Streife - Berlin
Do 20.10.2016, 16:00

Partygirl von Taxifahrer entführt

In einem wenig befahrenen Industriegebiet fällt den Polizisten eine junge, barfuß laufende und sehr derangiert wirkende Frau am Straßenrand auf? Die Polizisten treffen in einer gynäkologischen Praxis auf einen aufgebrachten Mann, der von der Ärztin verlangt, das Kind seiner Stieftochter abzutreiben. - Ein Ehepaar wird in seinem Auto von einem SUV bedrängt, sodass es fast zum Unfall kommt. Der Ehemann rastet aus und legt sich mit den Insassen des SUVs an.

Mehr zum Thema Dixi-Klo

Da der in Deutschland stationierte amerikanische Soldat Fred Edwards es Leid war, seine Notdurft bei Truppenmanövern in Gemeinschaft seiner Kammerraden zu verrichten, erfand er 1973 in einer Garage in Velbert eine mobile Toilette und nannte sie Dixi. Das transportable Klo bestand aus blauen Fiberglaswänden, brauner Tür, einem Urinal, einem Loch und drei Herzen im Logo und sollte an den Oldtimer BMW Dixi oder ein gleichnamiges Waschmittel erinnern und zudem nach Musik klingen. Der Plan ging auf und der Siegeszug der mobilen Latrine begann.

Als Papst Johannes Paul II. im Jahr 1980 Deutschland besuchte, ließen die Veranstalter flächendeckend Dixi-Klos aufstellen. Die Fotos gingen um die Welt, und die Marke Dixi machte weltweit Karriere. Heute gibt es laut Hersteller 180.000 Kabinen in 31 Ländern. Allein in Deutschland stehen bei Festen, Konzerten, Sportveranstaltungen, aber auch auf Baustellen und in Containerdörfern rund 80.000 dieser stillen Örtchen.

 

Hättest du es gewusst? Selbst Benedikt XVI. stattete dem Dixi-Klo schon einen Besuch ab. Jedoch handelte es sich nicht um das klassische Plumpsklo-Modell, sondern um eine Premiumkabine mit Umkleideraum und Marmorwänden.

 

  • Der in Deutschland stationierte amerikanische Soldat Fred Edwards erfand 1973 in einer Garage in Velbert, eine mobile Toilette und nannte sie Dixi
  • Das transportable Klo bestand aus blauen Fiberglaswänden, brauner Tür, einem Urinal, einem Loch und drei Herzen im Logo
  • Der Name Dixi sollte an den Oldtimer BMW Dixi oder ein gleichnamiges Waschmittel erinnern und zudem nach Musik klingen
  • Der Siegeszug der mobilen Latrine begann, als Papst Johannes Paul II. im Jahr 1980 Deutschland besuchte, die Veranstalter flächendeckend Dixi-Klos aufstellen und die Fotos um die Welt gingen
  • Heute gibt es laut Hersteller 180.000 Kabinen in 31 Ländern
  • Allein in Deutschland stehen rund 80.000 der stillen Örtchen

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Jetzt downloaden!

Kann aus Wissenschaft Liebe werden? Ja, glauben 5.128 Singles, die sich für die dritte Staffel von „Hochzeit auf den ersten Blick“ beworben haben.

Mehr lesen

Fan werden