Auf Streife - Berlin
Do 02.06.2016, 16:00

Tagesmutter braucht Ruhe

Den Polizisten entdecken einen kleinen Jungen auf einem Kettcar - mitten auf der Straße! In seinem Anhänger: Eine Stange Zigaretten und eine Flasche Wein! Die Beamten begleiten den Kleinen zu seiner Tagesmutter und trauen ihren Augen kaum. - Die Polizisten werden in ein Fitnessstudio gerufen. Dort wurde ein junger Mann in Frischhaltefolie gewickelt auf eine Sonnenbank gesperrt und schwebt in Lebensgefahr!

Mehr zum Thema Schuhfetischismus

Der Schuhfetischismus auch Retifismus genannt, bezeichnet eine sexuelle Fixierung auf Schuhe bzw. beschuhte Füße. Schätzungen zufolge gehört diese Form der Schuhliebe zu den häufigsten sexuellen Fixierungen auf unbelebte Gegenstände und existiert in verschiedensten Ausprägungen. Bevorzugte Spielarten sind bspw. sogenannte „Shoejobs“, was die sexuelle Stimulation des Partners mit den Schuhen meint, das „Sniffing“, bei dem an getragenen Schuhen gerochen wird, was häufig mit Masturbation verbunden ist oder aber auch das „Shoeworshipping“, das Sauberlecken oder Putzen der Schuhe oder Stiefel. Die erotische Liebe zur Fußbekleidung ist meist an einen bestimmten Schuhtyp gebunden, teilweise sogar an eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Modell. Besonders verbreitet ist die Vorliebe für High Heels und Overknees. Manche Fetischisten finden aber auch das Tragen von Springerstiefeln, Zehensandalen, Holzclogs oder extrem enger Reit- und Gummistiefeln als sexuell anregend.

 

Hättest du es gewusst? Das sogenannte Pedal Pumping“ ist eine spezielle Form des Fuß- und Schuhfetischismus, bei dem Männer davon erregt werden, wenn Frauen mit High Heels auf ein Gaspedal treten.

 

  • Der Schuhfetischismus auch Retifismus genannt, bezeichnet eine sexuelle Fixierung auf Schuhe bzw. beschuhte Füße
  • Schätzungen zufolge gehört diese Form der Schuhliebe zu den häufigsten sexuellen Fixierungen auf unbelebte Gegenstände und existiert in verschiedensten Ausprägungen
  • Bevorzugte Spielarten sind bspw. sogenannte „Shoejobs“, was die sexuelle Stimulation des Partners mit den Schuhen meint
  • Das „Sniffing“, bei dem an getragenen Schuhen gerochen wird, ist häufig mit Masturbation verbunden
  • „Shoeworshipping“ ist das Sauberlecken oder Putzen von Schuhen oder Stiefeln
  • Die erotische Liebe zur Fußbekleidung ist meist an einen bestimmten Schuhtyp gebunden, teilweise sogar an eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Modell
  • Besonders verbreitet ist die Vorliebe für High Heels und Overknees

Manche Fetischisten finden auch das Tragen von Springerstiefeln, Zehensandalen, Holzclogs oder extrem enger Reit- und Gummistiefeln als sexuell anregend.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden