Auf Streife - Berlin
Do 29.09.2016, 16:00

Verzettelt

Die Polizei wird zu einem Parkplatz gerufen. Einer Frau wurde mit einem perfiden Trick das Auto gestohlen. Das besonders Schlimme daran: Der Täter ist nun auch im Besitz ihres Wohnungsschlüssels - und zu Hause ist ihre kleine Tochter, ganz allein. - In der Sporthalle einer Schule finden die Beamten einen betrunkenen, nackten Lehrer, der an eine Sprossenwand gefesselt wurde. Hatte er etwa ein erotisches Date mit einer Schülerin?

Video zur Episode

Verzettelt

Die Polizei wird zu einem Parkplatz gerufen. Einer Frau wurde mit einem perfiden Trick das Auto gestohlen. Das besonders Schlimme daran: Der Täter ist nun auch im Besitz ihres Wohnungsschlüssels - und zu Hause ist ihr...

Ganze Folge ansehen

Mehr zum Thema Verbotene Liebe im Klassenzimmer

Es ist keine Seltenheit, dass sich Schüler in ihre Lehrer verlieben, gerade Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren sind laut Schulpsychologen betroffen. Manchmal werden die Gefühle sogar erwidert und aus dem neutralen und professionellen Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler entsteht ein persönliches, emotionales, manchmal auch sexuelles. Insbesondere jungen Lehrkräften fällt es laut Schulpsychologen schwer, die nötige Distanz zu ihren Schülern zu wahren und klare Grenzen zu ziehen. So kann aus gegenseitiger Schwärmerei schnell eine verhängnisvolle und vor allem verbotene Liebe im Klassenzimmer werden. Dabei sollte eine körperliche Beziehung zwischen Lehrern und Schülern nach § 174 Strafgesetzbuch tabu sein. Denn in dem Moment, in dem ein Lehrer eine sexuelle Beziehung zu seinem Schüler eingeht und ein Abhängigkeitsverhältnis ausnutzt, macht er sich strafbar. Ist der Schüler minderjährig, drohen dem Lehrer sogar bis zu fünf Jahre Gefängnis. Aber auch sexuelle Beziehungen zu volljährigen Schülern sind verboten. Hier greift jedoch das Beamtenrecht mit Zurückstufung, Kürzung der Bezüge oder gar einem Berufsverbot.

Hättest du es gewusst? In den USA wurde eine 30-jährige Lehrerin aus Florida, die über Monate hinweg ein illegales Liebesverhältnis mit drei Schülern hatte und von einem Schwanger war, zu 22 Jahren Gefängnis verurteilt. Dabei hatte die Lehrerin noch Glück, denn insgesamt war sie in 37 Punkten angeklagt und jede einzelne Straftat hätte 15 Jahre Haft, also insgesamt 555 Jahre bedeuten können.

 

  • Gerade Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren verlieben sich laut Schulpsychologen häufig in ihre Lehrer.
  • Insbesondere jungen Lehrkräften fällt es laut Schulpsychologen schwer, die nötige Distanz zu ihren Schülern zu wahren und klare Grenzen zu ziehen.
  • Schnell kann dann aus gegenseitiger Schwärmerei eine verhängnisvolle und vor allem verbotene Liebe im Klassenzimmer entstehen.
  • Eine körperliche Beziehung zwischen Lehrern und Schülern ist nach § 174 Strafgesetzbuch tabu.
  • In dem Moment, in dem ein Lehrer eine sexuelle Beziehung zu seinem Schüler eingeht und ein Abhängigkeitsverhältnis ausnutzt, macht er sich strafbar.
  • Ist der Schüler minderjährig drohen dem Lehrer bis zu fünf Jahre Gefängnis.
  • Auch sexuelle Beziehungen zu volljährigen Schülern sind verboten. Hier greift jedoch das Beamtenrecht mit Zurückstufung, Kürzung der Bezüge oder gar einem Berufsverbot.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden