Auf Streife - Berlin
Di 13.09.2016, 16:00

Wo ist mein Kind?

Eine Fünfjährige verschwindet spurlos aus einem Schwimmbad. Da sie mit einem anderen Mädchen und deren Eltern gesehen wurde, ist eine Entführung nicht auszuschließen! - Die Leitstelle meldet Ruhestörung in einem Hotel. Vor Ort treffen die Beamten auf einen nervösen Hotelmanager, der angeblich nichts von der Ruhestörung weiß. Doch der Lärm vor dem verdächtigen Zimmer ist nicht zu überhören.

Video zur Episode

Weiterführende Informationen zum Thema Bürgerwehr

Der Ursprung der "Bürgerwehr" liegt in der sogenannten "Bürgergarde" - einer militärischen Einrichtung des 19. Jahrhunderts, die aus einer bewaffneten Bürgerschaft bestand und die Sicherung der Stadt zum Ziel hatte. Heutzutage gründen sich Bürgerwehren häufig spontan, z.B. auf Demonstrationen oder in sozialen Netzwerken, mit der Absicht auf eigene Faust in der Öffentlichkeit zu patrouillieren und für Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Beweggrund einer Bürgerwehr beizutreten ist unter anderem mangelndes Vertrauen in den Staat und insbesondere in die Leistungsfähigkeit der Polizei. Grundsätzlich sind solche Patrouillen der Hilfspolizisten erlaubt. Auch einheitliche Kleidung bzw. Uniform sowie die Ausrüstung mit legalen Verteidigungsmitteln, wie etwa Reizspray und Gummiknüppeln, ist zulässig. Jedoch dürfen sie ausschließlich zur Selbstverteidigung eingesetzt werden. Sobald sich Mitglieder einer Bürgerwehr bewaffnen, wird daraus eine bewaffnete Gruppe – und die ist laut Strafgesetz verboten. Generell können sich Bürgerwehren auf keine feste Gesetzesgrundlage stützen, es gelten leidglich die sogenannten Jedermannsrechte.

Hättest du es gewusst? Leider werden Bürgerwehren in Deutschland immer häufiger zum Treffpunkt der rechten Szene, die sie für ihre Zwecke nutzt, um z.B. gegen eine angebliche „Gefahr“ durch kriminelle Flüchtlinge und Ausländer vorzugehen.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden