Auf Streife - Die Spezialisten
Di 21.06.2016, 15:00

Die Crash Brüder

Ein verdächtiger Wagen fährt zwei Streifenpolizisten davon. Als die Beamten das Fahrzeug einholen, hat es bereits einen Unfall verursacht, aber vom Fahrer fehlt jede Spur. Was wissen die beiden unverletzten Jungen am Unfallort? Die Sanitäter von Team DELTA werden gerufen, weil ein Traktor sich unter einer Brücke verkeilt hat. In der Schaufel sind zwei Menschen gefangen. Der Fahrer steht unter Schock. Wie konnte er nur die Brücke übersehen?

Mehr zum Thema TÜV-Plakette

Jedes Fahrzeug, das auf Deutschlands Straßen unterwegs ist, muss im Interesse der Sicherheit und Verkehrstauglichkeit in regelmäßigen Abständen zur Hauptuntersuchung. Hier bekommt man nach erfolgreich bestandener Prüfung eine Prüfplakette, die auf dem hinteren Kfz-Kennzeichen des Autos befestigt wird und für zwei Jahre gültig ist. Es gibt sechs Grundfarben bei der Prüfplakette, anhand derer sich ablesen lässt, wann das Fahrzeug zur nächsten Hauptuntersuchung muss. Braun steht zum Beispiel für das Jahr 2016, die pinke Plakette muss im Jahr 2017 zur nächsten Prüfung. Alle sechs Jahre wiederholt sich das System dieser Grundfarben. Wer seine TÜV Plakette lesen möchte, muss sich zudem auf die Zahl der Mitte oben konzentrieren, wo bei einer Uhr normalerweise die 12 zu finden wäre. Steht oben die 1, muss man im Januar zum TÜV. Die Ziffern auf der HU-Prüfplakette sind zudem gegen den Uhrzeigersinn angeordnet, damit die Ordnungsbehörden auch von weitem oder bei schneller Fahrt auf der Autobahn erkennen können, wann ein Fahrzeug zur nächsten Untersuchung muss.

Hättest du es gewusst? Wer den TÜV überzieht, muss nicht nur mit einem Bußgeld von bis zu 40 Euro und Punkten in Flensburg rechnen, sondern erhält bei einem Unfall möglicherweise sogar eine Teilschuld.

  • Jedes Fahrzeug, das auf Deutschlands Straßen unterwegs ist, muss im Interesse der Sicherheit und Verkehrstauglichkeit in regelmäßigen Abständen zur Hauptuntersuchung.
  • Nach erfolgreich bestandener Prüfung bekommt jeder PKW eine Prüfplakette, die auf dem hinteren Kfz-Kennzeichen des Autos befestigt wird und für zwei Jahre gültig ist.
  • Es gibt sechs Grundfarben bei der Prüfplakette, anhand derer sich ablesen lässt, wann das Fahrzeug zur nächsten Hauptuntersuchung muss.
  • Braun steht für das Jahr 2016, die pinke Plakette muss im Jahr 2017 zur nächsten Prüfung.
  • Alle sechs Jahre wiederholt sich das System dieser Grundfarben.
  • Steht oben, wo bei einer Uhr normalerweise die 12 zu finden wäre, die 1, muss man im Januar zum TÜV.
  • Die Ziffern auf der HU-Prüfplakette sind gegen den Uhrzeigersinn angeordnet, damit die Ordnungsbehörden auch von weitem oder bei schneller Fahrt auf der Autobahn erkennen können, wann ein Fahrzeug zur nächsten Untersuchung muss. 

Kommentare

Jetzt downloaden!

Der SAT.1 FilmFilm