Auf Streife - Die Spezialisten
Di 14.06.2016, 18:00

Discolichter

Ein minderjähriges Mädchen bricht in der Disco von einer Sekunde auf die andere zusammen. Die Spezialisten tippen auf Drogen, doch schnell wird klar: Es steckt noch mehr dahinter. - Tatort Autobahn: Was mit einem Wildunfall beginnt, endet in einer dramatischen Rettungsaktion ... - Und: Fieberhafte Suche: Ein Junge wird mit einer lebensgefährlichen Mandelentzündung in die "Klinik am Südring" gebracht und muss sofort operiert werden. Doch dann verschwindet er spurlos ...

Mehr zum Thema Epilepsie: 

 

Der Begriff Epilepsie (Krampfleiden, Fallsucht) beschreibt eigentlich keine einzelne Krankheit, sondern die Folge einer Vielzahl von Hirnerkrankungen. Gemeinsames Merkmal ist eine erhöhte Neigung zu epileptischen Anfällen. Etwa 0,7 bis 0,8 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Epilepsie, in Deutschland sind rund 500.000 Menschen betroffen. Eine Epilepsie kann grundsätzlich in jedem Lebensalter auftreten. Ein epileptischer Anfall bedeutet jedoch nicht, dass man sein ganzes Leben lang unter Anfällen leiden wird. Epileptische Anfälle können ganz unterschiedlich aussehen: Manche dauern nur wenige Sekunden, bleiben fast unbemerkt. Sie äußern sich zum Beispiel als leichtes Muskelzucken, Kribbeln oder kleine Bewusstseinspausen. Andere halten über ein bis zwei Minuten an, gehen mit einem Bewusstseinsverlust, heftigen Krämpfen und unkontrollierbaren Zuckungen einher. Hinter dem Anfallsgeschehen steckt eine vorübergehende anfallsartige Funktionsstörung von Nervenzellen im Gehirn. Jede Störung der normalen Nerventätigkeit durch erworbene Hirnschädigungen erhöht die Anfallsbereitschaft. Eine genetische Veranlagung kann ebenfalls zu einer Erhöhung führen. Zum Teil bedarf es zusätzlicher, provozierender Faktoren wie z.B. Schlafmangel, Stress, Lichtblitze (z.B. Flackerlicht in einer Diskothek, eines Computermonitors oder eines Fernsehers).

 

 

Hättest du es gewusst: Viele berühmte Persönlichkeiten waren oder sind Epileptiker. Darunter: Alexander der Große, Julius Caesar, Napoleon, Agatha Christie, Leonardo da Vinci, Vincent van Gogh, D.J. Ötzi, Elton John und Neil Young.

  • Etwa 0,7 bis 0,8 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Epilepsie, in Deutschland sind rund 500.000 Menschen betroffen.
  • Die größte akute Gefahr beim Konsum von Ecstasy ist Überhitzung, da es entwässernd und temperatursteigernd wirkt. Intensives Tanzen verstärkt den Effekt der Überhitzung, und der Konsument nimmt die Warnsignale des Körpers nicht richtig oder zumindest abgeschwächt wahr. Die Körpertemperatur kann auf gefährliche 40 bis 42 °C steigen, was schlimmstenfalls zu Organversagen und in Konsequenz zu Koma oder sogar Tod führen kann.
  • Laut Jugendschutzgesetz dürfen Jugendliche unter 16 Jahren nur in eine Disco, wenn ein Erziehungs- oder Sorgeberechtigter dabei ist.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Jetzt downloaden!