Auf Streife - Die Spezialisten
So 05.06.2016, 08:30

Echt ätzend!

Vorschau: Echt ätzend!

Aufregung im Schulbus: Eine 16-Jährige wird Opfer eines Säureanschlags mit schweren Verätzungen. Wurde sie Opfer eines fiesen Mobbing-Plans? Eine Mutter will nicht einsehen, dass ihr übergewichtiger 35-jähriger Sohn ausziehen möchte - die Folgen des Streits sind lebensbedrohlich. Und: Die 13-jährige Ronja ist in einer Kneipe die Treppe hinabgestürzt und hat sich dabei das Handgelenk gebrochen und heftig auf die Zunge gebissen. Was hatte die Minderjährige dort zu suchen?

Mehr zum Thema Alkoholismus:

Als Alkoholsucht bezeichnet man die Abhängigkeit vom Stoff Ethanol, der in alkoholischen Getränken enthalten ist. Frühere Bezeichnungen der Alkoholsucht sind Trunksucht, Äthylismus oder auch Potomanie. Alkoholmissbrauch zählt zu den größten gesellschaftlichen Problemen in Deutschland. Im Schnitt trinkt jeder Deutsche im Jahr 9,6 Liter reinen Alkohol.

1,77 Millionen Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren gelten als alkoholabhängig, 74.000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an den Folgen von Alkoholmissbrauch. Alkoholismus ist eine Krankheit, deren Therapie von den Krankenkassen bezahlt wird. Spezialisierte Kliniken helfen den Betroffenen, durch ärztliche und therapeutische Betreuung wieder zu einem normalen Leben zurückzufinden.

Dennoch leben Alkoholiker ein Leben lang mit der Krankheit. Wer einmal alkoholabhängig war, muss sich auch nach der Alkoholismus Therapie immer wieder neu gegen den Alkohol entscheiden. Der Anschluss an eine Selbsthilfegruppe, wie zum Beispiel den Anonymen Alkoholikern, unterstützt die Betroffenen langfristig „trocken“ zu bleiben.

 

Hättest du es gewusst: Ursprünglich wurde der Alkohol von den Menschen – wahrscheinlich schon mit der Sesshaftigkeit der Menschheit seit der Mittelsteinzeit 10.000 v. Chr. – eher zufällig entdeckt, als im Gärungsprozess überreifer (Feld-)Früchte Alkohol entstand. In den ägyptischen Quellen des 3. Jahrtausends v. Chr. finden sich die ersten eindeutigen Belege, dass Wein gekeltert und Bier gebraut wurde.

 

 

  • Der gesteigerte Geruchssinn bei Schwangeren soll Babys vor Gerüchen und Stoffen schützen, die schädlich für sie sein könnten, beispielsweise vor Nikotin, Koffein, Alkohol und schädlichen Bakterien in verdorbenen Lebensmitteln.
  • Umgangsrecht ist ein Begriff des Familienrechts. Er beschreibt den Anspruch auf Umgang eines minderjährigen Kindes mit seinen Eltern und jedes Elternteils mit dem Kind.
  • Laut des Jugendschutzgesetzes dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sich in Gaststätten alleine grundsätzlich nicht aufhalten, es sei denn, sie wollen dort etwas essen oder trinken und verlassen darauf die Gaststätte wieder bis spätestens 23 Uhr.

74.000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an den Folgen von Alkoholmissbrauch

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Die besten Lifehacks

Jetzt downloaden!