Auf Streife - Die Spezialisten
Fr 04.11.2016, 18:00

Ein tiefer Fall

Drama in einem Bürogebäude: Ein kleiner Junge ist in einen Fahrstuhlschacht gefallen und schwebt in Lebensgefahr. Die Eltern haben riesige Angst um ihr Kind, und die Spezialisten gehen an ihre Grenzen, um den Jungen zu retten. - Zwei Zwillingsschwestern, die sich kürzlich einer Schönheits-OP unterzogen haben, kommen in die Notaufnahme. Eine von Ihnen mit starken Schmerzen - doch nicht die operierte Nase ist das Problem.

Mehr zum Thema Brustvergrößerungen und Schönheitsoperationen

Die Brustvergrößerung fällt in die Gebiete der Plastisch-rekonstruktiven Chirurgie sowie der Gynäkologie. Die Operationen werden in der Regel aus rein ästhetischen Gründen vorgenommen. Liegt eine entstellende Fehlbildung der weiblichen Brust vor, handelt es sich um einen medizinisch indizierten Eingriff. Dies gilt auch für Brustrekonstruktionen nach Amputation beispielsweise aufgrund einer Krebserkrankung. Bei der meist in Vollnarkose durchgeführten Operation wird von einem Facharzt ein Hautschnitt gemacht, das Brustgewebe angehoben und eine Implantattasche gebildet, in die das Brustimplantat eingeführt werden kann. Anschließend schiebt der Chirurg das Implantat entweder teilweise oder vollständig unter den oder er platziert es unter der Brustdrüse oberhalb des Brustmuskels wobei das Brustgewebe selbst weitgehend unberührt bleibt. Eine dritte Möglichkeit ist die Platzierung des Implantats direkt innerhalb des Muskelstrumpfs und unter die den Muskel bedeckende Faszien-Schicht Diese Methode ist zeitlich aufwendiger, gilt als schwieriger und wird nur von wenigen Chirurgen angeboten.
Hättest du es gewusst: Erotik-Model Beshine (31)aus Hamburg rühmt sich damit, die größten (gemachten) Brüste der Welt zu haben! Die hat eine BH-Größe von 70Z! Jede Brust wiegt rund neun Kilo – also etwa so viel wie ein Autoreifen. Sie ließ jede ihrer Brüste mit zehn Liter Silikon auffüllen! Ursprünglich hatte sie Körbchengröße A.
• In Deutschland werden jährlich schätzungsweise 15.000 bis 20.000 Brustvergrößerungen vorgenommen, wobei laut Implantat Herstellern jährlich 30.000 bis 45.000 Brustimplantate in Deutschland verkauft werden.
• Brustvergrößerung liegen im Allgemeinen zwischen 4000 und 7000 Euro, wobei Krankenkassen solche Leistungen nur beim Vorhandensein einer "medizinischen Notwendigkeit" erstatten. Diese Notwendigkeit gilt es, individuell je nach Krankheitsbild zu klären.
• Brustvergrößerungen sind die in Deutschland am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen. Auf Platz 2 und 3 liegen Lidstraffungen und Fettabsaugungen. Weltweit sind Brustvergrößerungen auf Platz 3.
• Fast jede zehnte Frau in Deutschland hat bereits einen kosmetischen Eingriff in Erwägung gezogen.
• In der Altersgruppe der 14-29Jährigen ist das Interesse an Schönheitsoperationen besonders hoch.
• Im Jahr 2011 wurden  in den USA 284.000 Brustvergrößerungsoperationen vorgenommen, damit werden in den USA mit Abstand die meisten Brustvergrößerungen vorgenommen.
• Das Magazin „Neon“ hat Ende 2008 eine Umfrage bei 1000 Befragten veröffentlicht: „Was würden Sie gerne an Ihrem Körper ändern“: 42% der befragten Frauen hätten gern größere Brüste.
• Mit durchschnittlich etwa 6.200 Euro gehört die Brustvergrößerung zu den teuersten Behandlungen, gefolgt von der kombinierten Brustverkleinerung und -straffung mit 5.140 Euro.
• In Deutschland sterben jährlich mehr als 50.000 Menschen an einer Sepsis.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Die besten Lifehacks

Jetzt downloaden!