Auf Streife - Die Spezialisten
Mo 20.06.2016, 18:00

Getrennt vereint

Ein Ehepaar hat einen lebensbedrohlichen Motorrollerunfall. Beide werden dabei gemeinsam von einer Eisenstange durchbohrt. - Die Autobahnpolizei sucht ein vermisstes Mädchen. Die Mutter kann den aktuellen Standort des Handys ihrer Tochter über eine App nachverfolgen. Wurde sie entführt? - Ein Mann wird stark blutend und bewusstlos vor der "Klinik am Südring" von Unbekannten abgelegt. Nachdem er wieder zu Bewusstsein gekommen ist, fehlt ihm jede Erinnerung.

Mehr zum Thema Handy-Ortung

 

Immer mehr Eltern überwachen den Aufenthalt ihres Kindes per Handy-Ortung: Sie kaufen ihrem Sprössling ein Handy, melden die SIM-Karte beim Ortungsdienst an – und schon entgeht ihnen keine Bewegung des Nachwuchses mehr. Per SMS mit Standortdaten oder auch mit detaillierter Karte auf dem PC-Bildschirm wird das Kinderhandy innerhalb von Sekunden als blinkender Punkt angezeigt, sobald dies gewünscht wird. Voraussetzung ist, dass das Handy angeschaltet ist. Bei dieser Funkortung bekommen die Eltern die Daten über die Sendemasten der Funkzellen, in denen sich ihr Kind mit seinem Handy aufhält. Das System funktioniert über alle Netze und Mobilfunkanbieter. Rein formell gehört das Kinderhandy dem Elternteil, der es gekauft hat, und rechtlich ist nicht das Kind der Mobilfunkteilnehmer, sondern Vater oder Mutter. Sein eigenes Handy darf man in Deutschland jederzeit orten lassen. Nur bei fremden Mobilfunkgeräten bedarf es der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung des Nutzers.

 

Hättest du es gewusst: Eine nach ausländischem Recht rechtmäßig geschlossene Ehe ist in Deutschland gültig, auch wenn sich die Partner noch nie gesehen haben und sie sich da Ja-Wort per Telefon gegeben haben.

 

  • Etwa 92 Prozent der Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren besitzen ein Handy oder ein Smartphone.
  • Über sechs Millionen Gebrauchtwagen wechseln in Deutschland jährlich den Besitzer.
  • Die Aufsichtspflicht ist ein Teil der Personensorge, die nach §1631 BGB allgemein die Pflicht und das Recht der Eltern umfasst, das Kind zu pflegen, zu erziehen und zu beaufsichtigen.
  • Ungefähr 1000 Kinder gelten derzeit in Deutschland als vermisst.
  • Rund 98 Prozent der pro Jahr 50.000 gemeldeten verschwundenen Kinder in Deutschland werden innerhalb der ersten zwei Wochen aufgeklärt.
  • Sein eigenes Handy darf man in Deutschland jederzeit orten lassen, nicht jedoch fremde Mobilfunkgeräte.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Jetzt downloaden!