Auf Streife - Die Spezialisten
Mo 30.05.2016, 18:00

Highspeed

Nachdem ein Raser eine Radfahrerin angefahren und lebensgefährlich verletzt hat, kämpfen die Spezialisten um das Leben der jungen Frau. Kann sie gerettet werden? - Ein Elternpaar bringt seine kleine Tochter mit stark blutendem Kinn in die Notaufnahme. Bei der Behandlung des Mädchens geht der Arzt einer schrecklichen Vermutung für ihren fiebrigen Zustand nach. - Und: Die Spezialisten finden in einer Wohnung eine bewusstlose Mutter und ihr verbrühtes Kind.

Mehr zum Thema Mastoiditis

Eine Mastoiditis ist eine eitrige Entzündung des Knochens hinterm Ohr. Eine Mastoiditis entwickelt sich meist infolge einer nicht oder zu kurz behandelten Mittelohrentzündung. Auslöser der Entzündung sind verschiedene Arten von Bakterien. Mit einer rechtzeitigen und konsequenten Behandlung hat die Mastoiditis eine gute Prognose. Unbehandelt können jedoch Komplikationen auftreten, die lebensbedrohlich sein können. Die Mastoiditis ist heutzutage die häufigste Komplikation einer Mittelohrentzündung. Von einer Mittelohrentzündung sind vor allem Kinder und Jugendliche betroffen, Erwachsene erkranken hingegen seltener. Deshalb tritt auch die Mastoiditis vermehrt im Kindesalter auf.

Von der akuten Mastoiditis abzugrenzen ist die chronische Mastoiditis. Eine chronische Mastoiditis tritt etwas seltener als eine akute Mastoiditis auf, ist allerdings gefährlicher. Bei einer chronischen Mastoiditis entzündet sich ebenfalls der Warzenfortsatz. Diese Entzündung macht sich jedoch nicht durch die klassischerweise bei einer Mastoiditis auftretenden Symptome (wie Fieber oder Schmerzen) bemerkbar sondern durch unspezifische Symptome wie Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Bauchschmerzen. Deswegen kann sie über viele Wochen und sogar Monate hinweg unentdeckt bleiben. Mediziner nennen diese Form daher auch maskierte Mastoiditis. Besteht eine chronische Mastoiditis über einen langen Zeitraum, vermehren sich die Bakterien immer weiter. Sie haben außerdem viel Zeit, sich weiter im Körper auszubreiten und andere Bereiche zu befallen. Aus einer chronischen Mastoiditis erwachsen so nicht selten erhebliche Folgeschäden.
Hättest du es gewusst: Seit das Rauchverbot in Kraft getreten ist, bleibt jedes Jahr 11 000 Kindern ein Krankenhausaufenthalt wegen akuter Atemwegsbeschwerden erspart.
• 1,2 bis 1,4 Kinder von 100.000 Kindern gelten als von Mastoiditis betroffen.
• Die akute Mittelohrentzündung (AMO) ist eine Entzündung der Schleimhaut im Mittelohr mit häufig plötzlich einsetzenden Schmerzen, die verstärkt abends oder nachts auftreten.
• Bei kleinen Kindern ist die Ohrtrompete kürzer und weiter als beim Erwachsenen und somit anfälliger für Entzündungen. Die akute Mittelohrentzündung ist daher eine der häufigsten Erkrankungen im Kindesalter bis etwa zum 6. Lebensjahr.
• Der Krankheitsgipfel in Bezug auf alle Krankheiten liegt zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat.
• Statistisch gesehen erkrankt jedes zweite europäische Kind im 1. Lebensjahr mindestens einmal.
• Bis zu seinem 7. Lebensjahr hat hochgerechnet sogar jedes Kind mindestens eine akute Mittelohrentzündung durchgemacht.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Jetzt downloaden!