Auf Streife - Die Spezialisten
So 10.04.2016, 08:30

Hund aus heiterem Himmel

Vorschau: Hund aus heiterem Himmel

Ein Mädchen wurde überfahren, weil ihr Hund sie auf die Straße gezerrt hatte. So behauptet es jedenfalls der Unfallfahrer. Sagt er die Wahrheit? Zwei Frauen landen in einer Leitplanke. Als die Polizisten den Wagen sehen, staunen sie nicht schlecht, denn das Auto ist voller bunter Farbkleckse. Und: Ein Mann ist rücklings in einen Glastisch gestürzt, hat sich schwer verletzt und hört nicht auf zu bluten.

Video zur Episode

Mehr zum Thema Paintball:

 

Paintball ist ein taktischer Mannschaftssport, bei dem sich Spieler mit „Markierern“ mit Farbkugeln beschießen. Der Name „Markierer“ beschreibt das Abschussgerät der Farbkugel. Dadurch sollen Begriffe wie Pistole oder Gewehr vermieden werden, um die Friedfertigkeit des Spiels klarzustellen. Der Begriff „Markierer“ leitet sich von der ursprünglichen Nutzung der Markierer, nämlich dem Kennzeichnen oder „Markieren“ von Bäumen durch Forstarbeiter und von Weiderindern durch Viehhüter, ab. Der getroffene und damit „markierte“ Spieler muss das Spielfeld in der Regel verlassen. Der Paintball bezeichnet die verwendeten Farbkugeln, die normalerweise aus einer Gelatinehülle bestehen und früher mit einer Mischung aus Kartoffelstärke, Pflanzenöl und Lebensmittelfarbe gefüllt waren.

Heutzutage füllt man die Farbkugeln jedoch normalerweise mit gefärbtem Polyethylenglycol. Geschossen wird der Paintball mit Hilfe eines mit Druckluft betriebenen Markierers. Die Mündungsgeschwindigkeit der Kugel beim Verlassen des Laufes beträgt im internationalen Sport rund 300 Fuß pro Sekunde (ft/s), kann bei vielen Markierern aber ohne große technische Hindernisse erhöht oder verringert werden. Aufgrund des erheblichen körperlichen Schadens, den ein Paintball gerade im Auge verursachen kann ist das Tragen einer Schutzmaske oder zumindest einer zugelassenen Schutzbrille Pflicht.

 

Hättest du es gewusst: Paintball ist der international gebräuchliche Übergriff für sämtliche Formen des 1981 in den USA entstandenen Spiels. In Deutschland wird teilweise der Begriff „Gotcha“ verwendet. Gotcha ist ein amerikanischer Slangausdruck und steht für „I got you!“ (Ich hab dich!)

 

  • Gemäß § 315b StGB kann ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mit Geldstrafe oder mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden.
  • In Deutschland ist Paintball nur für Spieler ab 18 Jahren erlaubt.
  • Paintball Waffen gehören zu den Druckluft-, Federdruckwaffen und CO2-Waffen unter 7,5 Joule der Klasse “F” und können ab 18 Jahren erlaubnisfrei erworben werden.
  • Laut Gesetz ist es nicht erlaubt, einen Markierer in aller Öffentlichkeit frei am Körper zu tragen und somit zu führen. Nur am Spielfeld darf man ihn nutzen. Es ist darauf zu achten, die Waffe nicht schussbereit und nicht zugriffsbereit zu transportieren.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Jetzt downloaden!

Der SAT.1 FilmFilm