Auf Streife - Die Spezialisten
Mi 08.06.2016, 18:00

Sorgenfrei entsorgt

Umwickelt von einer Abdeckplane liegt ein Motorradfahrer schwerverletzt neben seiner Maschine. Eine Zeugin berichtet, wie sich die Abdeckplane vom Anhänger eines vorfahrenden Transporters löste. Können die Spezialisten den Unfallverursacher finden? - Die Spezialisten müssen einen kleinen Jungen versorgen, der im Kino gestürzt ist. Als die während des Films eingeschlafene Mutter des Jungen panisch erklärt, mit zwei Söhnen da zu sein, gehen die Spezialisten auf die Suche.

Mehr zum Thema Myokarditis (Herzmuskelentzündung)

Die Myokarditis ist eine Sammelbezeichnung für entzündliche Erkrankungen des Herzmuskels mit unterschiedlichen Ursachen. Obwohl eine Vielzahl der Myokarditiden symptomlos verläuft, kann sie Auslöser für lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen sein und zum plötzlichen Herztod führen. Herzmuskelentzündungen (Myokarditiden) werden meist von Viren oder Bakterien verursacht. Viele Patienten berichten von vorausgehendem Schnupfen und Husten, Fieber oder Kopf- und Gliederschmerzen. Gesellen sich zu diesen grippalen Anzeichen zunehmende Müdigkeit, körperliche Schwäche oder Atemnot bei Anstrengung, sollte immer an die Möglichkeit einer infektiösen Myokarditis gedacht werden. Erschöpfung und sinkende Belastbarkeit sind tatsächlich oft die einzigen Anzeichen zu Beginn einer akuten Herzmuskelentzündung.

Selbst geringe Anstrengung erschöpft viele der Betroffenen schnell. Symptome wie Appetit- und Gewichtsverlust können hinzukommen. Darüber hinaus schmerzen oft Glieder und Kopf. Myokarditis-Symptome können auch ausstrahlende Schmerz in den Nacken oder die Schultern sein. Da sich Herzmuskelentzündungen oft erst in der Folge grippaler Infekte entwickeln, sollte man nach Abklingen der Infektbeschwerden besonders auf die genannten Symptome achten und nicht zögern den Arzt aufzusuchen, wenn Verdacht auf eine Herzmuskelentzündung besteht.
Hättest du es gewusst: Ümit Özat, Fußballer des 1. FC Köln, hatte Glück, als er am 29. August 2008 während des Bundesligaspiels gegen den Karlsruher SC wegen einer Herzmuskelentzündung zusammenbricht. Sechseinhalb Monate nach seinem Zusammenbruch verkündete das Ende seiner Fußballerkarriere.
• Die häufigste Ursache für eine Herzmuskelentzündung ist, dass viele Menschen Sport treiben, obwohl sie krank sind. Deswegen legt man Grippe-Erkrankten nahe, ab dem Beginn ihrer Erkrankung eine Trainingspause von etwa zwei bis drei Wochen einzulegen.
• Der Nasenbeinbruch (in der Medizin auch als Nasenbeinfraktur bezeichnet) zählt zu den häufigsten Verletzungen im Gesichtsbereich. Bedingt ist dies unter anderem dadurch, dass die Nase hervorsteht und dass die Knochen des Nasenbeins relativ feinknöcherig sind. Somit können sie bereits unter vergleichsweise leichter Krafteinwirkung brechen.
• Jeder fünfte Unfall passiert bei sportlichen Aktivitäten, wie die Analyse eines Unfallversicherers ergab. Die meisten Sportunfälle ereigneten sich beim Fußballspielen und bei Alpinskifahrten. Dabei wurden insbesondere Beine, Hände, Finger und Arme verletzt.
• 10 bis 15% aller sportlich aktiven Kinder erleiden mindestens eine Verletzung pro Jahr.
• Ein Erwachsener, gesunder Mensch trägt zwischen 4,5 bis 6,0 Liter Blut in sich (abhängig von seiner Größe und seinem Gewicht).
• Ab einem Verlust von etwa 30% des Blutes fällt der Körper in einen „Schockzustand“. Damit wird der Kreislauf verlangsamt, so dass einerseits das Blut nicht mehr so schnell aus der Wunde gepumpt wird und andererseits der Körper auch weniger Energie und Sauerstoff benötigt.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Jetzt downloaden!