Auf Streife
Mo 27.06.2016, 14:00

Abgeschleppt und abgezockt

Zwei junge Männer liefern sich einen handfesten Streit um eine Rikscha-Fahrt. Die wütende Rikscha-Fahrerin ruft die Polizei zur Hilfe. Eine 18-Jährige hat den Wagen richtig geparkt und wurde trotzdem abgeschleppt. Das hat Konsequenzen für das Abschleppunternehmen. Eine besorgte 33-Jährige legt sich mit der 41-jährigen Tagesmutter an, weil sie angeblich ein wildes Tier in der Betreuungsstätte hält.

Mehr zum Thema Schafe: 

Schafe sind mit den Ziegen die ältesten Wirtschaftstiere und wurden vor etwa 10.000 Jahren erstmals von Menschen gehalten. Die zwischen 500 und 600 verschiedenen Schafarten, bringen es auf etwa eine Milliarde Schafe weltweit, wovon in Deutschland 2013 insgesamt rund 1,6 Mio gezählt wurden. Schafe erreichen eine Kopfrumpflänge von bis zu 1,8 Metern, wozu noch ein 7 bis 15 Zentimeter langer Schwanz kommt. Ihre Schulterhöhe kann bis zu 125 Zentimeter betragen und ausgewachsene Männchen schaffen es auf ein Gewicht von 200 Kilogramm.

Beide Geschlechter können Hörner tragen, die der Weibchen sind aber deutlich kleiner und manche Hausschafe tragen, je nach Rasse, auch gar keine Hörner. Die Schafe erreichen ein Alter von zehn bis zwölf, maximal aber 20 Jahren. Ihre Paarungszeit fällt meist in den Herbst. Sie sind Herdentiere und auf Kontakt mit ihren Artgenossen angewiesen. Aus diesem Grund darf ein Schaf niemals alleine gehalten werden. Seit etwa 5.000 Jahren werden Schafe nicht mehr nur als Fleischlieferanten, sondern auch wegen ihrer Wolle genutzt. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Lammfleisch in Deutschland liegt bei rund 1,1 kg.

Hättest du es gewusst? Schafe liefern auch das Rohmaterial für Leime, Kerzen, Seife und kosmetische Produkte. Der Darm wird bei der Wurstherstellung und zum Bespannen von Tennisschlägern oder als Saiten von Musikinstrumenten verwendet, zudem wurde er als Garn zum Vernähen von Wunden benutzt. Der Schafskot liefert zudem hochwertigen Dünger.

  • Schafe sind mit den Ziegen die ältesten Wirtschaftstiere und wurden vor etwa 10.000 Jahren erstmals von Menschen gehalten.
  • Die zwischen 500 und 600 verschiedenen Schafarten, bringen es auf etwa eine Milliarde Schafe weltweit, wovon in Deutschland 2013 insgesamt rund 1,6 Mio gezählt wurden.
  • Schafe erreichen eine Kopfrumpflänge von bis zu 1,8 Metern, wozu noch ein 7 bis 15 Zentimeter langer Schwanz kommt.
  • Ihre Schulterhöhe kann bis zu 125 Zentimeter betragen und ausgewachsene Männchen schaffen es auf ein Gewicht von 200 Kilogramm.
  • Beide Geschlechter können Hörner tragen, die der Weibchen sind aber deutlich kleiner und manche Hausschafe tragen, je nach Rasse, auch gar keine Hörner.
  • Die Schafe erreichen ein Alter von zehn bis zwölf, maximal aber 20 Jahren.
  • Ihre Paarungszeit fällt meist in den Herbst.
  • Sie sind Herdentiere und auf Kontakt mit ihren Artgenossen angewiesen. Aus diesem Grund darf ein Schaf niemals alleine gehalten werden.
  • Seit etwa 5.000 Jahren werden Schafe nicht mehr nur als Fleischlieferanten, sondern auch wegen ihrer Wolle genutzt.
  • Der Pro-Kopf-Verbrauch von Lammfleisch in Deutschland liegt bei rund 1,1 kg.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook