Auf Streife
Di 12.07.2016, 14:00

Der Blick in die Zukunft

Auf einem Waldparkplatz steht ein Wohnwagen, der mit wüsten Beschimpfungen besprayt wird. Als die Beamten eintreffen, erwischen sie die Täterin auf frischer Tat. - Zwei junge Frauen prügeln auf einen 17-Jährigen ein. Kurioserweise zerstören sie dabei mutwillig das Handy des Jungen. Gibt es hier einen Zusammenhang? - Eine Siebenjährige sucht die Hilfe der Polizei: Ihre Mutter ist schwer verletzt in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und auf dem Wagen liegt ein herabgestürzter Baum.

Mehr zum Thema Handyfälschungen

Ende 2015 wurde weltweit die Sieben-Milliarden-Marke bei den Mobilfunkanschlüssen geknackt. Rein statistisch gesehen kommt damit auf fast jeden Erdbewohner ein Handyanschluss. Vor allem die Verbreitung der Smartphone–Anschlüsse ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Im Jahr 2012 verzeichnete man die erste Milliarde, zwei Jahre später bereits die zweite und Ende 2016 sollen weltweit rund vier Milliarden Smartphone-Anschlüsse existieren. Doch diesen Boom machen sich auch Kriminelle zu Eigen. So wurden einer Studie zufolge allein 2013 weltweit ca. 148 Millionen gefälschte und minderwertige Mobiltelefone verkauft. Schätzungsweise 50% der Geräte werden in Asien und 21% in Afrika vertrieben. Die Kunden in Europa greifen eher zum Original statt zur Fälschung. So sollen nur 1% der Europäer sogenannte „Fake Phones“ kaufen. Viele potenzielle Interessenten fallen dabei auf Internet-Betrüger, die ihre billigen, aber häufig täuschend echt aussehenden Plagiate als Original anpreisen, hinein. Der Deutsche Zoll beschlagnahmte allein 2015 rund 238.000 Mobiltelefone im Wert von 7,41 Millionen Euro, einschließlich Zubehör.

Hättest du es gewusst?

Laut einer Studie der Universität Bonn nutzen wir 88-mal am Tag oder umgerechnet alle 18 Minuten beziehungsweise 2,5 Stunden täglich unser Smartphone. Besonders intensiv ist die Nutzung in der Gruppe der 17- bis 25-Jährigen, die sich täglich mehr als drei Stunden mit dem Smartphone beschäftigt.
• Ende 2015 wurde weltweit die Sieben-Milliarden-Marke bei den Mobilfunkanschlüssen geknackt
• Rein statistisch gesehen kommt damit auf fast jeden Erdbewohner ein Handyanschluss
• Vor allem die Verbreitung der Smartphone–Anschlüsse ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Ende 2016 sollen weltweit rund vier Milliarden Smartphone-Anschlüsse existieren
• Einer Studie zufolge wurden allein 2013 weltweit ca. 148 Millionen gefälschte und minderwertige Mobiltelefone verkauft
• Schätzungsweise 50% der gefälschten Geräte werden in Asien und 21% in Afrika vertrieben. Die Kunden in Europa greifen eher zum Original statt zur Fälschung. Nur 1% der Europäer kaufen sogenannte „Fake Phones“
• Der Deutsche Zoll beschlagnahmte allein 2015 rund 238.000 Mobiltelefone im Wert von 7,41 Millionen Euro, einschließlich Zubehör

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook