Auf Streife
Mi 17.02.2016, 14:00

Die böse Nachbarin

Vorschau: Die böse Nachbarin

Bei einer 38-Jährigen werden die Reifen ihres Wagens mit einem Messer aufgeschlitzt. Für sie steht fest: Es war die 46-jährige Nachbarin. Die heimliche Hausparty eines 15-Jährigen gerät außer Kontrolle. Neben Schreien und einer handfesten Prügelei liegt ein 12-Jähriger in seinem eigenen Erbrochenen. Eine 70-Jährige verliert den Anschluss an ihre Reisetruppe und steht allein zurückgelassen inmitten der Großstadt Köln.

Mehr zum Thema Nachbarschaftsstreit

Streitereien in deutschen Nachbarschaften sind keine Seltenheit. Laut einer repräsentativen Umfrage aus 2014 hatten 38 Prozent aller Bundesbürger in den letzten Jahren Streit und Auseinandersetzungen mit dem Nachbarn. Dabei stört Lärm, durch laute Musik, TV oder Fußgetrampel die Deutschen am meisten (63,6%). An zweiter Stelle steht der Streit über nicht erledigte Gemeinschaftsaufgaben wie z.B. die Treppenhausreinigung (44,7%).

Auf Platz drei folgt Lärm durch Handwerkarbeiten (41%) und die Behinderung durch das Auto (39%). Statistisch gesehen sind die streitlustigsten Nachbarn zwischen 40 und 49 Jahre und leben in Hamburg oder Baden-Württemberg. Wie eine repräsentative Befragung zeigt ist sogar nahezu jeder zehnte Deutsche schon einmal wegen Streitigkeiten mit dem Nachbarn umgezogen. Etwa eine halbe Millionen der nachbarlichen Streitfälle landen jedes Jahr vor deutschen Richtern.

Hättest du es gewusst? Im Jahr 1997 wurde ein Stehpinkler von seinem Nachbarn verklagt weil er beim kleinen Geschäft regelmäßig zu laut geplätschert habe. Das Landgericht Wuppertal wies die Klage jedoch ab und entschied man könne niemandem vorschreiben, wie er auf Toilette zu gehen habe.

  • Laut einer repräsentativen Umfrage aus 2014 hatten 38 Prozent aller Bundesbürger in den letzten Jahren Streit und Auseinandersetzungen mit dem Nachbarn.
  • Lärm, durch laute Musik, TV oder Fußgetrampel stört die Deutschen mit 63,6% am meisten.
  • An zweiter Stelle mit 44,7% steht der Streit über nicht erledigte Gemeinschaftsaufgaben wie z.B. die Treppenhausreinigung.
  • Auf Platz drei folgen Lärm durch Handwerkarbeiten (41%) und die Behinderung durch das Auto (39%).
  • Statistisch gesehen sind die streitlustigsten Nachbarn zwischen 40 und 49 Jahre und leben in Hamburg oder Baden-Württemberg.
  • Wie eine repräsentative Befragung zeigt ist nahezu jeder zehnte Deutsche schon einmal wegen Streitigkeiten mit dem Nachbarn umgezogen.

Etwa eine halbe Millionen der nachbarlichen Streitfälle landen jedes Jahr vor deutschen Richtern.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook