Auf Streife
Sa 12.11.2016, 16:00

Die entführte Tochter

Eine Frau beobachtet, wie ein Mann die siebenjährige Klassenkameradin ihres Sohnes in sein Auto lockt und mit ihr wegfährt. Die gerufenen Polizisten erfahren von der Mutter des Mädchens, dass es sich bei dem Fremden womöglich um ihren Ex und den Vater des Kindes handelt. Hat der Mann seine Tochter entführt? Bei einem Autokauf kommt es zwischen einem Pärchen und dem Autobesitzer zum Streit über den Kaufpreis, woraufhin dieser den interessierten Käufer niederschlägt.

Weitere Informationen zum Thema Sorgerecht:

Frauen wird bundesweit nach einer Scheidung elfmal so häufig das alleinige Sorgerecht zugesprochen, wie Männern. 40% der getrennt lebenden Elternteile, also meistens die Väter, geben an, nach der Trennung keinen Kontakt mehr zum eigenen Kind zu haben. Geschieht der fehlende Umgang zum Kind gegen den Willen eines Elternteils, unterscheidet das deutsche Recht zwischen Kindesentzug und Kindesentführung: Unterbindet der  aufenthaltsbestimmungsberechtigte Elternteil den Kontakt des Kindes mit dem anderen getrennt lebenden Elternteil, wird das Kind entzogen. Wehrt sich der getrennt lebende Elternteil gegen die Vorenthaltung des eigenen Kindes und versteckt das Kind vor dem aufenthaltsbestimmungsberechtigten Elternteil oder setzt sich vielleicht sogar ins Ausland ab, gilt das Kind als entführt, auch wenn es sich bei dem „Entführer“ um den eigenen Vater oder die eigene Mutter handelt. Leidtragende im Sorgerechts- und Aufenthaltsbestimmungsstreit sind am Ende immer die Kinder.

Hättest du es gewusst?  2,3 Millionen der 15,6 Millionen deutschen Kinder leben laut Statistischem Bundesamt mit dem Schicksal, Scheidungskinder zu sein. Jedes Jahr kommen 148.000 neue Kinder, die von einer Scheidung der Eltern betroffen sind, hinzu. 

Kommentare

Werde Fan auf Facebook