Auf Streife
So 23.10.2016, 10:15

Eskalation im Netz

cyber 1

Nachts droht die Situation vor einem Club zu eskalieren als eine junge Frau versucht, zwei streitende Männer auseinanderzubringen. Die Polizisten greifen beherzt ein und können Schlimmeres verhindern. Vorerst. Denn sie ahnen nicht, dass sie erneut anrücken müssen und dieses Mal auch die Frau in Gefahr ist. Dann werden zwei junge Mädchen beim Diebstahl in einer Parfümerie erwischt. Ihr Geständnis erweicht nicht nur das Herz der Verkäuferin, sondern rührt auch die Beamten.

Weiterführende Informationen zum Thema Cyber-Mobbing:

Als Cyber-Mobbing bezeichnet man Psychoterror im Internet. Plattformen für Cyber-Mobbing sind hauptsächlich soziale Netzwerke, wie beispielsweise Facebook, auf denen die Täter die Anonymität des Internets nutzen, um ihre Opfer zu demütigen und bloßzustellen. Eine repräsentative Studie der Universität Münster stellte 2011 fest, dass in NRW 36 % der Jugendlichen und jungen Erwachsenen bereits Opfer von Cyber-Mobbing wurden.  Die Organisation „Bündnis gegen Cyber-Mobbing e.V.“ informiert Schüler, Eltern und Lehrer auf ihrer Website www.bündnis-gegen-cybermobbing.de über Mobbing-Prävention und zeigt Opfern Auswege aus dem digitalen Psychoterror.

Hättest du es gewusst? Fast ein Viertel aller Schüler in Deutschland können sich vorstellen, selbst zum Mobbing-Täter im Internet zu werden. Die Schulbildung spielt dabei keine bedeutende Rolle: Gemobbt wird von der Hauptschule bis zum Gymnasium. 

Kommentare

Werde Fan auf Facebook