Auf Streife
Sa 13.08.2016, 16:00

Ex-Freundin die Treppe runtergeworfen

Rache an der Ex -Auf Streife

Die Polizisten finden eine Frau, die von ihrem Ex-Freund die Treppen hinuntergestoßen wurde, weil sie seiner neuen Freundin von seinen Drogengeschäften erzählt hat. Der Täter ist nach dem Angriff zu seiner Partnerin und deren Tochter gefahren. Können die Beamten das Schlimmste verhindern? Danach erwartet eine völlig verängstigte Mutter die Polizisten. Sie und ihre Tochter werden von einem Radfahrer beschimpft, der der Meinung ist, dass sie zu weit auf dem Radweg geparkt hat.

Weiterführende Informationen zum Thema häusliche Gewalt:

Häusliche Gewalt ist in Deutschland ein tabuisiertes, aber weit verbreitetes Problem. Jede vierte Frau wurde mindestens einmal in ihrem Leben bereits Opfer von Gewalt innerhalb einer Partnerschaft. Doch Frauen sind nicht nur Opfer, sondern auch Täter. Schätzungen ergaben, dass auch mindestens ein Viertel aller Frauen in Deutschland ihrem Partner gegenüber schon einmal gewalttätig geworden ist. Damit sind deutsche Männer von partnerschaftlicher Gewalt genauso häufig betroffen wie Frauen, wobei Frauen meist Opfer von härterer Gewalt als Männer sind. Trotz der verbreiteten weiblichen Gewalt, gibt es nur wenige polizeilich erfasste Fälle von häuslicher Gewalt gegen Männer, weil diese aus Scham häufig schweigen und die Demütigungen ihrer Frauen still ertragen. Nach Angaben von Opferhilfe-Vereinen liegt das Beratungsverhältnis von Männern und Frauen zu partnerschaftlicher Gewalt bei 1:1000.  Mehr Informationen zu häuslicher Gewalt gegen Männer und Opferhilfe erhalten Sie auf der Internetseite des Beratungsvereins „Weisser Ring e.V.“ unter www.weisser-ring.de oder an der kostenlosen Hotline 116 006.

Hätten Sie es gewusst? Auch für Frauen kann ein Rückkehrverbot oder ein Kontaktaufnahmeverbot durch die Polizei ausgesprochen werden, genau wie bei gewalttätigen Männern. 

Kommentare

Werde Fan auf Facebook