Auf Streife
Fr 22.04.2016, 14:00

Heartbreak Hotel

Vorschau: Heartbreak Hotel

Ein 47-Jähriger wurde bei einem nächtlichen Spaziergang vor einem Hotel überfallen. Dabei wurde ihm neben Handy und Brieftasche auch seine Kleidung entwendet. Kurioserweise klingelt plötzlich ein Handy, welches offensichtlich ihm gehört. - Ein 30-Jähriger sperrt sich aus seiner Wohnung aus. Hilfesuchend wendet er sich an seine Nachbarn. Doch als er sich wie selbstverständlich wie Zuhause fühlt, reißt dem Gastgeber der Geduldsfaden ...

Mehr zum Thema Selfie

Ein Selfie ist ein Selbstportrait, meist vom Oberkörper aufwärts, das im Regelfall auf Armeslänge von dem Fotografierenden selbst gemacht wird. Selfies sind ein weltweites Phänomen, mit dem die meisten Menschen ihr soziales Image präsentieren wollen. So besagen Umfragen, dass etwa ein Drittel aller Handyfotos, die 18- bis 24-Jährige machen, diese Art von Selbstportraits sind. Dabei entstehen die meisten Selfies weltweit, nämlich rund 14%, in Englands Hauptstadt London, Berlin landet mit 7% immerhin auf Platz 6. Vor allem junge Leute machen Selfies, in Berlin liegt das Durchschnittsalter bei Frauen etwa bei 23,7 Jahren, Männer sind im Durchschnitt etwa 26,3 Jahre alt. Allerdings machen Frauen mit knapp 60% wesentlich mehr Selfies als ihre männlichen Kollegen. Zudem zeigt die Forschung, dass sich Mädchen und Jungen auch unterschiedlich in Szene setzen. Mädchen wollen eher niedlich oder sexy aussehen, lächeln und fotografieren sich meist von oben, während Jungen eher versuchen cool zu wirken und sich oft von unten fotografieren, damit sie größer, stärker und dominanter aussehen.
Hättest du es gewusst? Beginnend mit 2014 hat es offiziell knapp 50 Todesfälle gegeben, die durch Selfies verschuldet wurden. Dabei kamen die meisten der Opfer durch Stürze ums Leben, andere wiederum durch Ertrinken, Autounfälle oder weil sie beim Gleis-Selfie von einem Zug überrollt wurden
• Ein Selfie ist ein Selbstportrait, meist vom Oberkörper aufwärts, das im Regelfall auf Armeslänge von dem Fotografierenden selbst gemacht wird
• Selfies sind ein weltweites Phänomen, mit dem die meisten Menschen ihr soziales Image präsentieren wollen
• Umfragen besagen, dass etwa ein Drittel aller Handyfotos, die 18- bis 24-Jährige machen, diese Art von Selbstportraits sind
• Die meisten Selfies weltweit, nämlich rund 14%, entstehen in Englands Hauptstadt London, Berlin landet mit 7% immerhin auf Platz 6
• Vor allem junge Leute machen Selfies, in Berlin liegt das Durchschnittsalter bei Frauen etwa bei 23,7 Jahren, Männer sind im Durchschnitt etwa 26,3 Jahre alt
• Frauen machen mit knapp 60% wesentlich mehr Selfies als ihre männlichen Kollegen
• Mädchen wollen eher niedlich oder sexy aussehen, lächeln und fotografieren sich meist von oben, während Jungen eher versuchen cool zu wirken und sich oft von unten fotografieren, damit sie größer, stärker und dominanter aussehen

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook