Auf Streife
Di 28.06.2016, 16:00

Ikarus

In den frühen Morgenstunden stürzt ein 23-Jähriger tragisch vom Sprungturm eines Schwimmbads. Zuvor ist er mit seiner Freundin und seinem Bruder in das Bad eingebrochen. - Eine Fünfjährige mit einer Bisswunde im Gesicht irrt alleine durch den Stadtwald. Als die Beamten sie auffinden, erzählt sie von einem dicken Jungen, der sie beklaut haben soll. - Eine 69-Jährige randaliert stark alkoholisiert im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses.

Mehr zum Thema Alterskriminalität/Freibadunfälle

In Deutschland wohnen immer mehr Senioren und mit ihnen steigt auch die Zahl der Straftaten, die die alten Herrschaften begehen. 2014 registrierte das Bundeskriminalamt mehr als 150.000 Tatverdächtige unter Senioren. Allein in NRW wurden 2013 31.196 mutmaßliche Straftäter über 60 Jahre gezählt. Dabei fielen rund 80% als Ersttäter auf. Mit einem Anteil von 11%, machten sich die Senioren wegen Diebstahls und Beleidigung strafbar. So wurde rund jeder zehnte Tatverdächtige über 60 beim Stehlen erwischt. Weitaus höher war die Zahl der fahrlässigen Brandstiftungen mit der rund jede vierte Straftat von Rentnern zu tun hatte. Dies mag aber auch daran liegen, dass auch Fälle mit eingeschlossen sind, bei denen der Herd oder die Kerze angelassen und vergessen wurde. Wenn alle Altersgruppen miteinander verglichen werden, so hat die Kriminalität bei Senioren trotz allem noch immer die bundesweit niedrigste Rate. Viele von ihnen sind einfach nur vereinsamt und wollen durch Diebstähle Aufmerksamkeit erlangen.

Hättest du es gewusst? Das einzige Seniorengefängnis Deutschlands befindet sich Singen in Baden-Württemberg. Hierhin kommen nur verurteilte Straftäter ab 62 Jahren mit mehr als 15 Monaten Freiheitsstrafe. Der älteste Insasse soll 80 Jahre alt sein.             

  • 2014 registrierte das Bundeskriminalamt mehr als 150.000 Tatverdächtige Senioren.
  • 2013 wurden allein in NRW 31.196 mutmaßliche Straftäter über 60 Jahre gezählt.
  • Rund 80% der in die Jahre gekommenen Straftäter fallen als Ersttäter auf.
  • Mit einem Anteil von 11%, machten sich die Senioren wegen Diebstahls und Beleidigung strafbar.
  • Rund jeder zehnte Tatverdächtige über 60 wurde beim Stehlen erwischt.
  • Rund jede vierte Straftat von Rentnern hatte mit fahrlässiger Brandstiftung zu tun. Hier waren auch Fälle mit eingeschlossen, bei denen der Herd oder die Kerze angelassen und vergessen wurde.
  • Verglichen mit allen Altersgruppen, hat die Kriminalität bei Senioren trotz allem noch immer die bundesweit niedrigste Rate.
  • Viele Senioren sind vereinsamt und wollen durch Diebstähle Aufmerksamkeit erlangen.

Kommentare

Werde Fan auf Facebook