Auf Streife
Di 07.06.2016, 14:00

Illegaler Boxkampf

Randale in der Damenumkleide eines Fitnessstudios: Als die Beamten die Umkleide betreten, treffen sie auf eine weiß beschmierte 18-Jährige, die sich einen Kampf mit einer Gleichaltrigen liefert. - Ein 35-Jähriger erhält von seiner Mitarbeiterin obszöne Bilder per E-Mail. Das gefällt der hochschwangeren Ehefrau gar nicht, als sie ihn zufällig besucht und die Fotos sieht. - Ein illegaler "Bare-Knuckle"-Boxkampf nimmt kein Ende - bis die Beamten einschreiten.

Mehr zum Thema Bare-knuckle Boxen

Der Begriff Bare-knuckle (zu Deutsch: bloßfäustig, wörtlich: bloßer Fingerknöchel) stammt aus dem Boxsport und beschreibt das Kämpfen ohne Boxhandschuhe. Diese Form des Faustkampfs reicht bis in die Antike zurück. Nachweißlich wurde er in Griechenland, Rom, Indien, Ägypten, China, Korea und Persien praktiziert. Die Griechen nahmen den Kampf mit bloßen Fäusten 688 v.Chr. sogar als Disziplin bei den Olympischen Spielen auf. Der erste dokumentierte Boxkampf der Neuzeit fand 1681 in England statt. 1892 verschwand das Bare-knuckle Boxen jedoch im Untergrund. Denn seitdem wurde nur noch nach den Queensberry-Regeln, den Basisregeln des modernen Boxsports, bei denen Boxhandschuhe Pflicht, sowie das Auszählen bis Zehn und eine Rundenzeit von drei Minuten vorgegeben waren, geboxt. Dass der bloße Faustkampf auch heute noch, wenn auch illegal im Untergrund ausgetragen wird, haben spätestens die Filme „Snatch - Schweine und Diamanten" und „Fight Club“ gezeigt.

Hättest du es gewusst? 1870 sollen die Boxer Jim Mace und Joe Coburn bloßfäustig für drei Stunden und 48 Minuten gekämpft haben ohne auch nur einen Schlag zu landen.

• Der Begriff Bare-knuckle (zu Deutsch: bloßfäustig, wörtlich: bloßer Fingerknöchel) stammt aus dem Boxsport und beschreibt das Kämpfen ohne Boxhandschuhe
• Diese Form des Faustkampfs reicht bis in die Antike zurück
• Nachweißlich wurde er in Griechenland, Rom, Indien, Ägypten, China, Korea und Persien praktiziert
• Die Griechen nahmen den Kampf mit bloßen Fäusten 688 v.Chr. als Disziplin bei den Olympischen Spielen auf
• Der erste dokumentierte Boxkampf der Neuzeit fand 1681 in England statt
• 1892 verschwand das Bare-knuckle Boxen jedoch im Untergrund
• Seitdem wurde nur noch nach den Queensberry-Regeln, den Basisregeln des modernen Boxsports, bei denen Boxhandschuhe Pflicht, sowie das Auszählen bis Zehn und eine Rundenzeit von drei Minuten vorgegeben waren, geboxt

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook