Auf Streife
Sa 26.09.2015, 12:15

Keksdiebstahl nimmt interessante Wendung

auf-streife-szenenbild-1-620-349

Ein 14-Jähriger wird beim Klauen von Lebensmitteln ertappt. Als die Polizei eintrifft, kommt Schreckliches ans Tageslicht. - Eine junge Frau schlägt ihren Chef nieder. Was ist der Hintergrund dieser Tat? - Ein Drogenabhängiger flippt auf offener Straße aus und randaliert. Was ist bloß in seinem Kopf los? - Und: Dicke Luft im Bus: Zwischen einem Kontrolleur und einem Fahrgast entsteht ein Streit, der zu eskalieren droht. Die Polizisten müssen einschreiten.

Mehr zum Thema Schwarzfahren

Bundesweit wird der Anteil der Schwarzfahrer an allen Bus- und Bahnfahrgäste auf etwa 3,5 % geschätzt, dadurch entgehen den Verkehrsunternehmen in Deutschland jedes Jahr bis zu 250 Millionen Euro. Beförderungserschleichung ist übrigens keine Ordnungswidrigkeit, sondern wird im § 265a Strafgesetzbuch unter den Betrugsdelikten eingeordnet. Die offizielle Bezeichnung hierfür ist Erschleichen von Leistungen. Über 230.000 Fälle von Beförderungserschleichung werden bundesweit jedes Jahr von der Polizei erfasst. Grundsätzlich ist jede Beförderungserschleichung eine Straftat, auch wenn viele Verkehrsbetriebe in Deutschland nicht schon beim ersten Mal Anzeige erstatten.

Hättest du es gewusst? Seit dem 1. Januar 2015 gilt für Schwarzfahrer in Deutschland auf Beschluss des Bundesrates ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro.

  • Bundesweit wird der Anteil der Schwarzfahrer an allen Bus- und Bahnfahrgäste auf etwa 3,5 % geschätzt.
  • Durch Schwarzfahren entgehen den Verkehrsunternehmen in Deutschland jedes Jahr bis zu 250 Millionen Euro.
  • Beförderungserschleichung ist eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit.
  • Seit 2015 gilt in Deutschland ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 statt 40 Euro.

Kommentare

Werde Fan auf Facebook