Auf Streife
So 31.07.2016, 08:50

Mutter schlägt Kind im Bus

Die Beamten werden zu einem Linienbus gerufen, der wegen eines Zwischenfalls am Straßenrand Halt gemacht hat. Angeblich wurde während der Fahrt ein Mädchen von seiner Mutter geschlagen. Doch die streitet alles ab. - Die Polizei wird in einen Park gerufen. Dort warten ein verletzter Mann, eine mutmaßliche Täterin und ein Zeuge auf die Beamten. Doch irgendwie scheinen die Schilderungen vom Tathergang suspekt.

Mehr zum Thema sexualisierte Gewalt

Über 46.000 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 2013 von der deutschen Polizei erfasst. Zwei Drittel aller Vergewaltigungen finden, entgegen der allgemeinen Wahrnehmung, zuhause, im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz statt. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt, dazu zählt auch sexualisierte Gewalt, betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, Angehörige, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen.

Hättest du es gewusst? Hilfreich zur Abwehr eines Vergewaltigers oder eines sonstigen gewaltbereiten Angreifers kann es auch sein, ein Schrillalarm-Gerät bei sich zu führen. Diese können ohne besondere Eigengefährdung eingesetzt werden. Das akustische Signal soll den Täter abschrecken und die Opfersituation öffentlich machen. Diese Geräte können Töne um die 110 Dezibel erzeugen.

  • Über 46.000 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 2013 von der deutschen Polizei erfasst.
  • Zwei Drittel aller Vergewaltigungen finden, entgegen der allgemeinen Wahrnehmung, zuhause, im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz statt.
  • Unter der Nummer 08000 116 016 können Betroffene das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ erreichen.
  • Hilfreich zur Abwehr eines Vergewaltigers kann auch ein sein, ein Schrillalarm-Gerät bei sich zu führen.

Kommentare

Werde Fan auf Facebook