Auf Streife
Mo 11.07.2016, 14:00

No Bodie's Perfekt

Der Chef-Tätowierer eines Tattoostudios wird bewusstlos und mit Kabelbindern gefesselt in seinem Laden vorgefunden. Aber es kommt noch schlimmer: Jemand hat ihm ein blutiges Tattoo auf der Stirn verpasst. - Bei einem Verkehrsunfall droht die Situation zwischen zwei Frauen zu eskalieren. Eine 35-Jährige ist in ein parkendes Auto gerast - doch, wie kam es dazu? - Und: Beim Verlassen eines Dessous-Ladens wird bei einer 18-Jährigen der Alarm ausgelöst.

Mehr zum Thema Tattoo-Rekorde

Die Jagd auf Rekorde macht auch vorm Tätowieren nicht Halt. So ließ der Neuseeländer Lucky Diamond Rich seinen gesamten Körper, also volle 100%, sogar in mehreren Schichten tätowieren und gilt damit, laut Guinness-Buch, als meisttätowierter Mann der Welt. Bei den Frauen hält derzeit die US-Amerikanerin Julia Gnuse diesen Titel. 95% ihres Körpers sind mit Farbe bedeckt. Den Rekord für die meisten Tätowierungen an einem Tag hält der US-Amerikaner Hollis Cantrell, der sich binnen 24 Stunden und mit Hilfe von 24 freiwilligen Helfern 801 Tätowierungen stechen ließ. Die längste Tattoo-Sitzung der Welt dauerte 50 Stunden und 10 Minuten. James Llewellyn heißt der Mann, der sich dabei im walisischen Cardiff Szenen aus der Bibel auf Rücken und Beine stechen ließ.

Hättest du es gewusst?

Eines der ältesten Tattoos der Welt ist über 5.300 Jahre alt und wurde auf dem mumifizierten Körper Ötzis, dem Mann aus dem Eis, gefunden.

  • Der Neuseeländer Lucky Diamond Rich ließ seinen gesamten Körper, also volle 100%, sogar in mehreren Schichten tätowieren und gilt damit, laut Guinness-Buch, als meisttätowierter Mann der Welt
    Bei den Frauen hält derzeit die US-Amerikanerin Julia Gnuse diesen Titel. 95% ihres Körpers sind mit Farbe bedeckt
    Den Rekord für die meisten Tätowierungen an einem Tag hält der US-Amerikaner Hollis Cantrell, der sich binnen 24 Stunden und mit Hilfe von 24 freiwilligen Helfern 801 Tätowierungen stechen ließ
    Die längste Tattoo-Sitzung der Welt dauerte 50 Stunden und 10 Minuten
    James Llewellyn heißt der Mann, der sich im walisischen Cardiff in 50 Stunden und 10 Minuten Szenen aus der Bibel auf Rücken und Beine stechen ließ

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook