Auf Streife
Mi 15.06.2016, 16:00

Telefonzellenterror

Ein 18-Jähriger verschanzt sich mit seinem Freund in einer Telefonzelle. Vor ihr tobt eine 24-Jährige ... - In einem Supermarkt eskaliert ein Streit zwischen Kundinnen: Was ist vorgefallen? - Ein Fahrzeug ist gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer des Wagens ist schwer verletzt und bewusstlos. Kurioserweise ist die hintere Fahrzeugtür speerangelweit geöffnet und ein Kindersitz lässt darauf schließen, dass sich womöglich eine weitere Person in dem Fahrzeug befunden hat ...

Mehr zum Thema Fastfood

Trotz zahlreicher Studien und Diskussionen um gesunde Ernährung schlemmen mehr als 2,6 Millionen Bundesbürger mindestens einmal pro Woche bei McDonalds, Burger King und Co. Die bekannteste Fast Food Burger Kette der Welt, McDonalds, bedient pro Tag sogar rund 68 Millionen Kunden. Das entspricht ca. 1% der gesamten Erdbevölkerung. Dabei verkauft das Unternehmen pro Sekunde allein 75 Burger. Wie zahlreiche Studien herausfanden begünstigt der übermäßige Konsum von Fast Food allerdings das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht. Neue Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr des schnellen Essens auch das Risiko, an einer Depression zu erkranken, erhöht und insbesondere bei jungen Menschen Allergien und Asthma begünstigt. Darüberhinaus trägt der Verzehr erheblich zur Umweltbelastung bei. So wird in vielen FastFood-Ketten sämtliches Essen in Einwegverpackungen vertrieben. Diese umschließen häufig noch jedes Produkt einzeln. Der Müllberg, der dabei anfällt, ist riesig. Hinzu kommt der weltweit wachsende Fleischkonsum der ebenfalls verheerende Folgen hat, denn laut World Watch Institute ist die Produktion von Fleisch für die Hälfte der klimaschädlichen Gase verantwortlich.

Hättest du es gewusst? Für ein einziges Kilo Rindfleisch benötigt man 15.500 Liter Wasser. Mit dieser Menge könnte man ein Jahr lang täglich duschen.

  • Trotz zahlreicher Studien und Diskussionen um gesunde Ernährung schlemmen mehr als 2,6 Millionen der Bundesbürger mindestens einmal pro Woche bei McDonalds, Burger King und Co.
  • Die bekannteste Fast Food Burger Kette der Welt, McDonalds, bedient pro Tag sogar rund 68 Millionen Kunden. Das entspricht ca. 1% der gesamten Erdbevölkerung.
  • Wie zahlreiche Studien herausfanden begünstigt der übermäßige Konsum von Fast Food das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht.
  • Neue Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr des schnellen Essens auch das Risiko, an einer Depression zu erkranken erhöht und insbesondere bei jungen Menschen Allergien und Asthma begünstigt.
  • Der Verzehr von Fastfood trägt erheblich zur Umweltbelastung bei. 

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook