Auf Streife
Mo 30.05.2016, 14:00

Trennung mit Hindernissen

Ein Einbruch in einer psychotherapeutischen Praxis lässt die Beamten ausrücken. Bei der Sicherung des Tatorts fällt ihnen ein wichtiges Indiz auf. - Drei Jugendliche überfallen einen Getränke-Fachhandel und packen Bierflaschen und Schokoriegel ein. Als der Inhaber des Ladens den Diebstahl unterbinden will, beißt einer der Diebe zu. - Familiendrama während einer Grillfeier: Ein Mann geht mit der Grillzange auf seinen Bruder los! Was ist der Hintergrund der Attacke?

Mehr zum Thema häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt umfasst alle Formen physischer, sexueller und/oder psychischer Gewalt zwischen erwachsenen Personen in häuslicher Gemeinschaft. Die Gewaltausübungen, die zumeist mit Strafe bedroht sind, reichen von Beleidigung, Bedrohung und Nötigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung über verschiedene Sexualdelikte, wie Misshandlungen und Vergewaltigung bis hin zur versuchten und vollendeten Tötung. Laut einer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist in Deutschland jede vierte Frau von häuslicher Gewalt betroffen. D

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte fand 2014 heraus, dass 20% aller Frauen in Deutschland körperliche Gewalt durch einen Partner erleben oder erlebt haben. Die dabei am häufigsten vorkommenden Handlungen sind Stoßen, Schütteln und Schlagen. Doch häusliche Gewalt  geht nicht immer nur vom Mann aus. Je nach Schätzung sind in etwa 10 bis 25% der Fälle Frauen die Täter.
Hättest du es gewusst? Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation können pro Jahr etwa 3.500 Todesfälle in der EU auf häusliche Gewalt zurückgeführt werden. Weltweit sollen sogar 38% der Morde an Frauen vom Partner oder Ex-Partner begangen werden.
• Häusliche Gewalt umfasst alle Formen physischer, sexueller und/oder psychischer Gewalt zwischen erwachsenen Personen in häuslicher Gemeinschaft
• Häusliche Gewalt ist zumeist mit Strafe bedroht
• Die Gewaltausübungen reichen von Beleidigung, Bedrohung und Nötigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung über verschiedene Sexualdelikte, wie Misshandlungen und Vergewaltigung bis hin zur versuchten und vollendeten Tötung
• Laut einer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist in Deutschland jede vierte Frau von häuslicher Gewalt betroffen
• Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte fand 2014 heraus, dass 20% aller Frauen in Deutschland körperliche Gewalt durch einen Partner erleben oder erlebt haben
• Die bei häuslicher Gewalt am häufigsten vorkommenden Handlungen sind Stoßen, Schütteln und Schlagen
• Häusliche Gewalt  geht nicht immer nur vom Mann aus. Je nach Schätzung sind in etwa 10 bis 25% der Fälle Frauen die Täter

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Werde Fan auf Facebook