Auf Streife
Sa 01.10.2016, 16:00

Verliebt in den Priester

Vorschau: Verliebt in den Priester

Der neue Pastor wird von einer psychisch kranken Stalkerin heimgesucht. Können die Beamten die "besessene" Frau zurechtweisen? Ein Siebenjähriger ruft die Polizei zu einem Getränkemarkt, in dem seine ausländische Mutter zu Boden geschlagen wurde. Wer steckt hinter dieser unfassbar brutalen Tat?

Mehr zum Thema Hausfriedensbruch: 

71.274 Fälle von Hausfriedensbruch wurden 2013 bundesweit polizeilich registriert. Hausfriedensbruch ist die Verletzung des Hausrechts. Diese Straftat begeht, wer widerrechtlich in die Wohnung, die Geschäftsräume oder das eingezäunte Besitztum einer anderen Person eindringt und ohne Befugnis an diesen Orten verweilt oder sie trotz Aufforderung des Berechtigten nicht verlässt. Hausfriedensbruch ist ein sogenanntes Antragsdelikt, er wird nur strafrechtlich verfolgt, wenn ein entsprechender Strafantrag durch den Betroffenen eingeht. Das Delikt kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet werden.

Hättest du es gewusst? Ein Hausfriedensbruch liegt auch vor, wenn der Täter lediglich mit einem Teil seines Körpers in die geschützten Räume gelangt, also etwa eine Sicherungskette löst oder einen Fuß in die Eingangstür stellt.

  • 71.274 Fälle von Hausfriedensbruch wurden 2013 bundesweit polizeilich registriert.
  • Hausfriedensbruch ist ein Antragsdelikt.
  • Hausfriedensbruch wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet.
  • Ein Hausfriedensbruch liegt auch vor, wenn der Täter nur den Fuß in die Tür stellt.

Kommentare

Werde Fan auf Facebook