Das große Backen - Promispezial

Meine gebackene Visitenkarte

Manons „Ich hab‘ nichts gemacht“

11.04.2017
Manon Visitenkarte
Zutaten für Portionen
450g Zucker
700g Wasser
500g Butter
300g dunkle Schokolade
6 Eier
500g Mehl
60g Kakao
30g Backpulver
480g Zucker
1 wenig Wasser
240g Eiweiß
750g Butter
1 Vanilleschote
1 Flasche Baileys
300g Cassis-Püree
5 Blaetter Gelatine
1-2kg Fondant (grün, blau, schwarz, weiß, rosa, braun, rot)

Backzeit: 20 Minuten
Backtemperatur: 160°C

Backform: 2 Tortenringe (Ø12cm und Ø16cm)

Für den Teig:

Das Wasser, die Butter und den Zucker zusammen in einem kleinen Topf aufkochen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Masse über die Schokolade gießen. So lange rühren, bis sich die Schokolade und der Zucker aufgelöst haben. Danach die Masse erkalten lassen und die Eier unterrühren. Die „trockenen“ Zutaten Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen, sieben und vorsichtig unter die Masse heben, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Nun den Teig in zwei Tortenringe (Ø12cm und Ø16cm) geben und bei 160°C etwa 20 Minuten backen lassen.

Für die Baileys-Buttercreme:

Den Zucker in einem Topf mit Wasser bedecken und bis 120°C kochen. Währenddessen 240g Eiweiß in einer Küchenmaschine aufschlagen. Sobald das Eiweiß geschlagen ist, die Küchenmaschine auf eine niedrige Geschwindigkeit einstellen und das Zuckerwasser in einem dünnen Strahl in die Eiweißmasse laufen lassen. Wenn das gesamte Zuckerwasser in der Schüssel ist, die Masse in der Küchenmaschine bei höchster Stufe so lange schlagen, bis sie lauwarm wird. 750g Butter in kleine Teile zerstückeln und der Masse hinzufügen. Anschließend den Inhalt einer Vanilleschote hinzugeben und die Creme weiterschlagen, bis eine homogene Masse entsteht. Baileys in die Buttercreme geben und abschmecken. ACHTUNG: Dabei muss unbedingt beachtet werden, den Baileys langsam hinzugegeben, da die Buttercreme sonst gerinnt.

Für das Cassis-Gelee

5 Blätter Gelatine aufweichen. Währenddessen das Cassis-Püree leicht erwärmen. Die eingeweichten und ausgewrungenen Gelatineblätter unter das Cassis-Püree rühren. Anschließend die Masse kühlen.

Fertigstellung:

Die Tortenböden beider Torten in vier gleichgroße Schichten teilen. Einen Tortenboden jeweils zunächst mit der Baileys-Buttercreme bestreichen und mit einem weiteren Tortenboden bedecken. Die mittlere Schicht bildet das Cassis-Gelee, das erneut von einem Tortenboden bedeckt wird. Dann wieder eine Baileys-Buttercreme-Schicht hinzufügen und mit einem Tortenboden abschließen. Beiden Torten rundlich beschneiden, so dass die Form eines Hundekörpers und -kopfes entsteht. Deide Torten mit der Baileys-Buttercreme vollständig bestreichen und mit weißem Fondant ummanteln. Aus dem restlichen weißen Fondant Pfoten formen. Mit braunem und schwarzem Fondant die Details wie Ohren, Augen und Schnauze formen. Mit Airbrush- oder Lebensmittelfarben können weitere, kleinere Details angebracht werden. Geschmolzene Schokolade kann außerdem „Schlammflecken“ darstellen.

Weitere beliebte Sendungen

Jetzt downloaden!