Das große Backen - Promispezial

SHOWdown

Ralphs „Zauberhafte Torte“

03.05.2017
Ralph Torte
Zutaten für Portionen
560 g Eier
320 g Zucker
170 g Mehl
190 g Stärke
10 g Backpulver
40 g Kakao
125 g Butter
160 g Walnusskerne
550 g Karotten
50 g Eiweiß
70 g Zucker
400 g Zucker
130 g Eigelb
400 g Öl
400 g Mehl
5 g Backpulver
4 g Zimt
6 g Natron
500 g Frischkäse
100 g Zucker
3 Zitronen
400 g Sahne
24 Blaetter Gelatine
1 kg Griechischer Naturjoghurt
1 kg Aprikosenpüree
100 g Zucker
2 Zitronen
240 g Eiweiß
480 g Zucker
750 g Butter
1 wenig rotes, weißes und schwarzes Fondant

Backzeit: 20-30 Minuten/25-30 Minuten
Backtemperatur: 180°C/180°C

Backform: 3 Backbleche + 5 Backringe (Ø16cm)

Für den Wiener Schokoboden:

Die Eier zusammen mit dem Zucker über einem Wasserbad anschlagen. Die Masse in einer Küchenmaschine und solange schlagen, bis eine helle, lockere Masse entsteht. Währenddessen das Mehl, die Stärke, das Backpulver und den Kakao vermischen und sieben. Das Ganze dann unter die Ei-Zucker-Masse heben. Die Butter schmelzen und ebenfalls hinzufügen. Den Teig auf drei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben und 20-30 Minuten lang bei 180°C backen.

Für den Karotten-Walnuss-Boden:

Die Walnusskerne hacken und die Karotten raspeln. Das Eiweiß und den Zucker in einer Küchenmaschine zu Eischnee schlagen. Den Zucker und das Eigelb verrühren und 400g Öl dazugeben. Karotten und Walnüsse zur Masse hinzufügen. Anschließend den Eischnee unterheben. Das Mehl und das Backpulver sieben und zusammen mit dem Zimt und dem Natron zur Masse geben. Den Teig in 5 Backringe (Ø16cm) füllen und bei 180°C ca. 25-30 Minuten backen.

Für die Füllung (oben):

Den Frischkäse mit dem Zucker verrühren. Dann den Saft und die Zesten von drei Zitronen hinzufügen und ebenfalls verrühren.

Für die Füllung (unten):

Die Gelatine in Wasser einweichen. In einer großen Schüssel den griechischen Joghurt, das Aprikosenpüree, den Zucker und Zesten von zwei Zitronen miteinander vermengen. Nun die Sahne schlagen und unter die Masse heben. Die Gelatineblätter auswringen und mit in einem Topf langsam erwärmen bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Ein wenig Aprikosen-Joghurt zur Gelatine geben und angleichen. Die Gelatine zur restlichen Aprikosenmasse geben und verrühren. Die Aprikosen-Joghurt-Füllung kühl stellen.

Für die italienische Buttercreme:

Das Eiweiß schlagen, währenddessen die Butter stückeln und zurück in den Kühlschrank stellen. Den Zucker in einem Topf mit Wasser bedecken und so lange kochen, bis 119°C erreicht sind. Den flüssigen Zucker dann zum Eischnee geben und die kalte Butter hinzufügen. Das Ganze zu einer glatten Masse verrühren.

Fertigstellung:

Koffer-Torte (unten):

Zu Beginn die Wiener Böden so zuschneiden, dass drei gleichgroße eckige Böden entstehen. Nun die Buttercreme mit einer Spritztülle auf den äußersten Rand verteilen und die Mitte des Bodens mit dem Aprikosen-Joghurt füllen (so wird das Ausfließen der Jogurt-Füllung verhindert). Zwischendurch die Böden kühlen und aufeinandersetzen. Die Koffer-Torte vollständig mit der Buttercreme einstreichen und mit weißem Fondant eindecken.

Zylinder-Torte (oben):

Die einzelnen Böden mit der Frischkäse-Füllung schichten. Die Zylinder-Torte mit der Buttercreme einstreichen und kühlen. Abschließend das Ganze sauber mit schwarzem Fondant eindecken. Beide Torten mit Hilfe von Tortenstützen aufeinandersetzten. Aus Fondant die Dekorationen wie Hasenohren oder Kofferbeschläge formen und mit Zuckerkleber befestigen. Für den besonderen Show-Effekt kann mit Hilfe von Fondant ein Tischfeuerwerk an den Zylinder angebracht werden.

Weitere beliebte Sendungen

Jetzt downloaden!