Rezept für geschichtete Baiser-Torte

Apfel-Baiser Torte

Wem Apfelkuchen mit Streuseln zu langweilig ist – aufgepasst: Denn mit einer Apfel-Baiser- Torte machen Sie aus einem Sit-in bei Kaffee und Kuchen ein richtiges Festmahl. "Saftig und cremig zugleich" lautet die Devise. Hier kommt das Rezept.

26.11.2014
S1CH1_Jil_Apfel-Baiser Torte
Zutaten für Portionen
6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 g Zucker
100 g Mehl
0,5 Päckchen Backpulver
125 g Speisestärke
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
3 Eiweiß
1 Prise Salz
150 g Zucker
15 g Mandelblättchen
600 g Äpfel (Jona Gold oder Elstar)
400 ml klarer Apfelsaft
2 Vanilleschoten
100 g Zucker
2 Päckchen Vanille Puddingpulver
400 ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 50 Minuten

Insgesamt:


Zutaten für 12 Portionen Apfel-Baiser- Torte

Für den Biskuitteig:

  • 6 Eier
  • 6 Esslöffel heißes Wasser
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125 Gramm Speisestärke
  • 1 Prise Salz

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Eier aufschlagen, dann heißes Wasser dazu geben (1 EL nach dem anderen). Den Zucker einrieseln lassen und alles auf höchster Stufe sehr schaumig schlagen. Das Mehl, Backpulver, Speisestärke und eine Prise Salz mischen. Dieses Mehlgemisch über die Eierzuckermaße sieben und unterheben. Den Teig in eine gefettete Ø 28 cm Springform füllen und einmal aus 15 cm Höhe auf die Arbeitsfläche fallen lassen, so platzen die Luftbläschen im Teig. Bei 180°C Umluft auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen.

Für die Baiser -Masse:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Zucker
  • 15 Gramm Mandelblättchen

Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. 150 g Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Baiser-Masse locker auf ein Backblech streichen, im gleichen Durchmesser wie der Biskuitkuchen. Baiser -Masse mit Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ca. 30 Minuten backen.
Den Biskuitboden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenboden auf eine Platte setzen und mit dem Tortenring umschließen.

Für die Apfelfüllung:

  • 600 Gramm Äpfel (Jona Gold oder Elstar)
  • 350 Milliliter klarer Apfelsaft
  • 2 Vanilleschoten
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 400 Milliliter Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Viertel in Würfel schneiden.
300 ml Apfelsaft, Apfelstückchen, Vanillemark von 1 Schote und 50 g Zucker aufkochen, zugedeckt 6–8 Minuten köcheln. Puddingpulver und 50 ml Saft glatt rühren. Äpfel nochmals kurz aufkochen, Puddingpulver einrühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Äpfel gleichmäßig auf den Tortenboden verteilen. Auskühlen lassen. Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif und Vanillemark von 1 Schote dazugeben.
2/3 Sahne auf die ausgekühlten Äpfel geben und glatt streichen, Tortendeckel daraufsetzen, dann 1/3 Sahne auf den Tortendeckel streichen und den Baiser Deckel darauf setzen.
Alles nochmal in den Kühlschrank stellen und später den Tortenring lösen um die Torte zu servieren.

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 50 Minuten

Insgesamt: 1 Stunde 50 Minuten

Backen, schichten, genießen: Schritt-für-Schritt-Zubereitung

Zunächst kümmern Sie sich um den Biskuitteig der Apfel-Baiser-Torte:

1. Dafür zunächst den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Bis die gewünschte Temperatur erreicht ist, ist der Teig fertig. Dann mal los: Schlagen Sie die Eier auf und geben Sie heißes Wasser Esslöffel für Esslöffel dazu. Dann den Zucker einrieseln lassen und alles auf höchster Stufe sehr schaumig schlagen.

2. Nun Mehl, Backpulver, Speisestärke und eine Prise Salz mischen. Dieses Mehlgemisch über die Eierzuckermasse sieben und unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (Ø 28 Zentimeter) füllen und einmal aus rund 15 Zentimetern Höhe auf die Arbeitsfläche fallen lassen, so platzen die Luftbläschen im Teig.

Beim Unterheben der trockenen Zutaten besser keinen Mixer, sondern einen Koch...
Beim Unterheben der trockenen Zutaten besser keinen Mixer, sondern einen Kochlöffel benutzen. So bleibt die luftige Struktur der Masse erhalten.] © pixabay

 

3. Als nächstes den Teig im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene rund 25 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen.

Während der Teig auskühlt, nehmen Sie sich die Baiser-Masse vor:

1. Dafür Eiweiß und Salz steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Baiser-Masse im gleichen Durchmesser wie der Biskuitkuchen locker auf ein Backblech streichen.

3. Nun die Baiser-Haube mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen.

4. Schneiden Sie nun den Biskuitboden einmal waagerecht durch, setzen Sie den Tortenboden auf eine Platte und umschließen Sie ihn mit dem Tortenring.

 

Jetzt fehlt nur noch die Apfelfüllung für die Apfel-Baiser-Torte:

1. Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Viertel anschließend in Würfel schneiden.

2. Als nächstes 300 Milliliter Apfelsaft, Apfelstückchen, Vanillemark von einer Schote und 50 Gramm Zucker aufkochen, zugedeckt 6 bis 8 Minuten köcheln lassen.

Damit die Apfelfüllung für die Apfel-Baiser-Torte auch schön weich wird, müss...
Damit die Apfelfüllung für die Apfel-Baiser-Torte auch schön weich wird, müssen die Äpfel einige Minuten gekocht werden. © Instagram_claire_matulessy

 

3. Rühren Sie das Pudding pulver mit 50 Milliliter Apfelsaft glatt, lassen Sie die Äpfel nochmals kurz aufkochen und nehmen Sie den Topf dann vom Herd. Nun das Puddingpulver einrühren, erneut aufkochen und die Apfelmasse etwa eine Minute köcheln lassen.

4. Jetzt die Äpfel gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif und übriges Vanillemark dazugeben.

5. Fast geschafft: Geben Sie zwei Drittel der Sahne auf die ausgekühlten Äpfel und streichen Sie die Haube glatt. Dann die zweite Hälfte des Teiges darauf schichten, restliche Sahne auf diesem verteilen und zum Schluss den Baiser-Deckel oben draufsetzen.

6. Nun die fertige Apfel-Baiser-Torte in den Kühlschrank stellen und später den Tortenring lösen, um die Torte zu servieren.

Fazit: Wer seinen Gästen nachmittags mal etwas Besonderes servieren möchte, ist mit einer Apfel-Baiser-Torte gut beraten. Sowohl Frucht- als auch Sahneliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Etwas Zeit müssen Sie für die Zubereitung zwar einplanen, doch das Backen und Schichten selbst ist kinderleicht. Am Ende werden Sie nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch belohnt – ein weiterer Pluspunkt, denn das Auge isst bekanntlich mit.

Mehr leckere Kuchenrezepte für alle Lebenslagen hier:

Kommentare

Exklusive Back-Tipps

Fan werden

Enies Backtipps