Jils Meisterstück

Jil's Mount Sweeterest

11.12.2014
Jil Meisterstück
Zutaten für Portionen
1575 g weiche Butter
1575 g Zucker
3 Vanilleschoten
27 Eier
1575 g Mehl
1 Prise Salz
9 TL Zitronenschale
4 Pck. Backpulver
1 Saft von 4 Zitronen
1 Fett für die Form oder Backtrennspray
40 g Cremepulver
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g weiche Butter
1 Mark einer Vanilleschote
1 Thymian
5 Eier
275 g Möhren (Schälgewicht)
1 Schuss Zitronensaft
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Abrieb der Schale von einer Zitrone
1 Prise Salz
250 g gemahlene Haselnüsse
1 Schuss Rum (brauner)
1 Abrieb der Schale von einer Orange
1 Fett für die Form oder Backtrennspray
110 g Butter
1 Vanilleschote
230 g Puderzucker
180 g Frischkäse
2 Zitronen
300 g weiche Butter
1350 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Schuss Zitronensaft
6 kg Fondant
1 verschiedene Lebensmittelfarben

Vorbereitungszeit: 3 Stunden

Kochzeit: 2 Stunden

Insgesamt:


Für den Teig der Zitronenkuchen

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Backringe einfetten.
Die Butter mit dem Zucker und der Vanille schaumig schlagen, dann die Eier einzeln hinzugeben und alles luftig aufschlagen.
Das Mehl mit dem Salz, der Zitronenschale und dem Backpulver mischen und im Wechsel mit dem Saft unter die Eier-Buttermasse heben.
Den Teig anschließend im vorgeheizten Ofen 1 Stunde backen. Nach 50 Minuten Stäbchenprobe machen, jeder Ofen backt anders. Sollte der Kuchen zu braun werden obwohl er noch nicht fertig ist, einfach Alufolie über die Form legen.
Wenn der Kuchen fertig ist sollte er vollständig auskühlen. Anschließend einmal waagerecht in der Mitte durchschneiden.

Für die Füllung des Zitronenkuchen

Puddingpulver mit Zucker vermischen und den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Pudding erkalten lassen, dabei öfter durchrühren, damit sich keine Haut bildet.
Butter und Vanillemark mit der Küchenmaschine geschmeidig rühren und esslöffelweise unter den Pudding rühren. Mit Thymian verfeinern.

Für den Teig des Rüblikuchens

Eine Ø 25 cm Springform einfetten oder mit Backtrennspray besprühen.
Anschließend Eier trennen, das Eiweiß in ein schmales hohes Gefäß geben und in den Kühlschrank stellen. Eigelbe stehen lassen, bis sie Raumtemperatur haben.
In der Zwischenzeit die Möhren schälen und mit einer Reibe fein raspeln.
Die Raspeln sofort mit Zitronensaft vermengen, damit sie nicht braun werden.
Damit die Möhren nicht im Saft schwimmen, sollte man nicht zu viel Zitronensaft benutzen.
Danach das Mehl mit Backpulver vermischen und den Backofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen
Die Butter mit dem Zucker, Zitronenabrieb, Salz & Eigelben cremig rühren.
Möhrenraspel und die Hälfte der Haselnussmenge hinzufügen. Dann die Mehlmischung nach und nach unterrühren. Zuletzt einen Schuss Rum zugeben. Orangenschale und restliche Haselnussmenge darunter mischen.
Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Den fertigen Teig in die gefettete Springform füllen und im Ofen etwa 60 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen.

Für die Füllung des Rüblikuchens

Butter mit dem Vanillemark schaumig schlagen und dann Puderzucker nach und nach zugeben. Dann den Frischkäse dazugeben und schnell aufschlagen. Mit Zitrone würzen.

Für die Buttercreme außen

Die Butter mit dem Puderzucker, dem Salz und dem Saft aufgeschlagen und danach gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen, um Unebenheiten auszugleichen. Dann kühl stellen. Dann kommt eine zweite dünne Schicht Buttercreme drauf, so dass der Kuchen sehr gleichmäßig ist.
Alle Böden mit Fondant überziehen und aufeinander setzen. Zu guter Letzt mit Schablonen Formen ausstechen und die Torte winterlich verzieren.

Kommentare

Exklusive Back-Tipps

Fan werden

Enies Backtipps