Dripping Cake

Julias „Pink ‚n‘ Wild“

18.08.2016
Julias „Pink ‚n‘ Wild“
Zutaten für Portionen
7 Eier
255g Zucker
325g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Pr. Salz
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
250g Mascarpone
90g Brombeeren
90g Himbeeren
30g Zucker
15g Sofort Gelatine (Pulver)
3 EL Gin
200g weiße Kuvertüre, grob gehackt
300g weiche Butter
50g Puderzucker
75ml Konditorsahne (35% Fett)
2 EL Zitronensaft
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
5g Rosa Beeren
200g weiße Kuvertüre
80ml Sahne
2 Msp. pinke Gelfarbe
100ml Gin
1 etwas Wasser
265g Zucker
140g Mais Sirup
160ml Wasser
1 Msp. pinke Gelfarbe
35g Himbeeren
35g Brombeeren
1 Zuckerperlen
1 Gold als Puderfarbe

Backzeit: 30-35 Minuten
Backtemperatur: 180 Grad, Ober/Unterhitze

Zwei 18er Backform mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für die Biskuitböden:

Eier und Salz auf höchster Stufe schaumig schlagen. Nach ein bis zwei Minuten 255g Zucker langsam einrieseln lassen. Die Eier ca. 10-15 Minuten weiter aufschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht. 325 g Mehl, Backpulver und Bourbon Vanillezucker vermengen und sieben.
Die Mischung portionsweise vorsichtig unter den Eischnee heben.
Den Teig zu etwa 3/5 und 2/5 auf die vorbereiteten Springformen aufteilen und bei 180 Grad ca. 30 -35 Minuten backen. Dann kühlen.

Für die Mascarponecreme:

Die Beeren mit 30 g Zucker aufkochen. Hat der Zucker sich gelöst, sofort die Gelatine dazu geben und solange weiter rühren, bis sich das Pulver vollständig gelöst hat. Die Beerenmischung vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Zuletzt 250 g Mascarpone und Gin unterheben und die Creme kalt stellen.

Für die Buttercreme:

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und beiseite stellen.
300 g weiche Butter mit 50 g Puderzucker und Bourbon Vanillepulver schaumig schlagen. Zieht die Butter weiße Spitzen, langsam die lauwarme Kuvertüre einfließen lassen. Zum Schluss den Zitronensaft und 75 ml kalte Konditorsahne dazu geben und die Creme etwa eine halbe Minute weiter aufschlagen. Die Rosa Beeren im Mörser gut zerreiben und unter die Creme rühren.

Für die Ganache:

In einem Topf 80 ml Sahne erwärmen. Ist die Sahne kurz vor dem Kochen, den Topf vom Herd nehmen und Kuvertüre sowie Lebensmittelfarbe dazu geben. Nun ab und an umrühren, bis die Kuvertüre vollständig geschmolzen ist.

Fertigstellung:

Die gekühlten Biskuitböden horizontal in jeweils drei und zwei gleichstarke Böden schneiden und abwechselnd mit Mascarpone- und Buttercreme schichten. Dabei jeden Boden mit Gin und etwas Wasser tränken. Die Torte mit der verbleibenden Buttercreme einstreichen und ca. 5-10 Minuten kalt stellen. Nun die erkaltete Ganache auf die Torte geben und mit Hilfe einer Palette vorsichtig glatt streichen, sodass sie in Tropfen an der Seite der Torte hinunterrinnt. Evtl. einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle als Hilfe verwenden.

Für den Zuckerdekor:

Ein Gefäß (ca. 700 ml Fassungsvermögen) im Ofen bei 135 Grad warmhalten. 265 g Zucker, 140 g Sirup und 160 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Hat die Masse eine Temperatur von 155 Grad erreicht, den Topf zur Seite stellen und den Zucker auf 135 Grad abkühlen. Nun kann die Lebensmittelfarbe untergerührt werden. Die heiße Masse anschließend sofort in die warme Form füllen und für 5-10 Minuten wieder in den Ofen stellen. So können beim Umrühren entstanden Luftblasen entweichen.
Ca. ein Fünftel der Zuckermasse auf eine Silikonmatte geben und durch Schwenken der Matte etwas flacher verlaufen lassen. Einige Sekunden warten, bis der Zucker etwas abgekühlt ist. Nun langsam von der Rändern ausgehend die Zuckermasse in die gewünschte Form ziehen. Vorsichtig arbeiten, da der Zucker noch sehr warm sein kann. Wenn erwünscht, Schutzhandschuhe tragen. Den Prozess wiederholen, bis die Masse aufgebraucht ist. Nun die Torte mit dem Zuckerdekor, den Beeren und den Zuckerperlen dekorieren.

Kommentare

Die besten Rezepte

Exklusive Back-Tipps

Fan werden

Enies Backtipps