Alegras Halloween

Süße Grüße aus der Gruft

29.10.2015
Halloween – Alegras „Süße Grüße aus der Gruft“
Zutaten für Portionen
600 g Zucker
6 Eier
2 TL Vanillezucker
680 g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 Prisen Salz
2 TL Natron
4 TL Essig
4 TL Backpulver
600 ml Öl
560 ml Buttermilch
2 TL rote Lebensmittelfarbe (Pastenfarbe)
4 Blatt weiße Gelatine
150 ml Erdbeerlimes
80 g brauner Rohrohrzucker
300 g Vollmilch-Joghurt
200 g Schlagsahne
5-6 EL Granatapfelsirup
300 ml Erdbeerlimes
2-3 Blatt Gelatine
300 ml Waldmeistersirup
2-3 Blatt Gelatine
1.5 Tassen Mehl
1.5 Tassen Kakao
6 EL Lakritzpuder
3 TL Backpulver
9 große Eier
2.25 Tassen Zucker
1.5 Tassen Milch
21 EL Butter, geschmolzen
400 g Zartbitterschokolade
400 ml Sahne
2 EL Honig
2 EL Lakritzpulver
2 EL Butter
1-2 TL Veilchensirup
400 g Zartbitterschokolade
400 ml Sahne
1.5 kg braunen Fondant zum Eindecken
200 g weißen Fondant
1 graue Pastenfarbe
1 Pulverfarbe schwarz, grau, braun
1 Rohmarzipan für die Maden
1 Schokokekse

Vorbereitungszeit: 4 Stunden 10 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Insgesamt:


Backzeit: ca. 50 Min

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Zwei Kastenformen (25 cm) einfetten und bemehlen.

Für den Red Velvet Kuchen:

Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr schaumig aufschlagen. Die rote Pastenfarbe dazu geben. In einer Schüssel die Buttermilch mit Öl homogen mischen. Natron mit Essig mischen und zu dem Teig geben. In einer dritten Schüssel die restlichen, trockenen Zutaten mischen (Mehl, Kakao, Salz, und Backpulver). Den Inhalt der Schüsseln nacheinander zur Eiermasse dazugeben. Anfangen und enden mit den trockenen Zutaten. Zwischendurch immer wieder geschmeidig rühren. Backzeit 50 Minuten bei 180 Grad.

Für den Lakritzkuchen:

Für den Lakritzkuchen Eier und Zucker schaumig schlagen. Die trockene Mischung aus Mehl, Kakao, Lakritzpulver und Backpulver nach und nach in den Teig geben. Abwechselnd Milch und geschmolzenen Butter hinzugeben. So lange schlagen bis alles gut verbunden ist. In die Kastenform füllen und backen.

Für die Blutorangenmousse:

Für die Blutorangenmousse die Gelatine einweichen. Nach etwa 5 Min ausdrücken und in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze auflösen. Orangensaft, Granatapfelsirup und Zucker unter Rühren zugeben. Nicht kochen lassen! Topf vom Herd nehmen und 3 EL Joghurt einrühren. Die Gelatine-Mischung nun unter den restlichen Joghurt rühren. Kühl stellen bis die Masse anfängt zu gelieren. Wenn es soweit ist, die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse ziehen. In eine Schale füllen und kalt stellen.

Für die Lakritz-Schoko-Ganache:

Für die Lakritzganache Sahne mit Honig, Veilchensirup und Lakritz aufkochen, über Schokolade gießen und sobald abgekühlt, mit Butter aufschlagen.

Für das Gelee:

Für das Gelee die Gelantine im kalten Wasser einweichen und dann in den erwärmten Erdbeerlimes bzw. Waldmeistersirup auflösen. Rühren bis eine Gelartige Masse entstanden ist

Fertigstellung:

Beide Kuchen jeweils zweimal mit einem Tortenteiler durchschneiden.

Red Velvet Cake: erste Kuchenschicht mit einem eckigen Tortenring umschließen und mit der Erdbeerlimes-Mousse füllen. Zweite Kuchenschicht auflegen, in den Froster stellen. Anschließend mit einem Löffel eine Kuhle mittig aushöhlen, Kuchenboden und Kuhle mit einer dünnen Schicht Ganache eindecken, nochmals Kühlen. Dann mit dem Erdbeergelee und Marzipanmaden füllen, letzten Kuchenboden aufsetzen, erneut  in den Froster. Schließlich auf gewünschte Form (hier Sarg mit Papierschablone) zuschneiden.

Lakritzkuchen: erste Kuchenschicht mit einem eckigen Tortenring umschließen und mit der Lakritzganache füllen. Zweite Kuchenschicht auflegen, in den Froster stellen. Anschließend mit einem Löffel eine Kuhle mittig aushöhlen, Kuchenboden und Kuhle mit einer dünnen Schicht Ganache eindecken, nochmals kühlen. Dann mit dem Waldmeister Gelee und Marzipanmaden füllen, letzten Kuchenboden aufsetzen, erneut  in den Froster. Schließlich auf gewünschte Form (hier Sarg mit Papierschablone) zuschneiden. Beide Torten dekorativ in Szene setzen. Zerbröselte Schokoladenkekse sorgen für einen „erdigen“ Look.

Kommentare

Exklusive Back-Tipps

Fan werden

Enies Backtipps