Die Ruhrpottwache

Florian Busse

Florian
Wann hast du deine Ausbildung bei der Polizei begonnen? Ich habe meine Ausbildung 2002 begonnen.
Hast du besondere Fähigkeiten oder eine Zusatzausbildung? Schießausbildung, Boxen.
Was ist das Schöne an deinem Beruf? Er ist spannend und abwechslungsreich. Der Beruf ist sehr vielschichtig, man kann so gut wie alles machen: Hundestaffelführer, Autobahnpolizei, Schutzpolizei, Bomben-Entschärfer, Hubschrauberpilot, Auslandseinsätze, Wasserschutzpolizei und es gibt natürlich diverse Aufgabenbereiche bei der Kriminalpolizei. Man arbeitet viel draußen, viel mit Menschen und es herrscht Spannung im Alltag. Aus diesem Grund habe ich mich für den Polizeidienst entschieden.
Was magst du an Duisburg oder am Pott? Landschaftspark Duisburg, die vielen Brücken und Häfen, den Innenhafen.
Wie würdest du dich selbst bei der Arbeit beschreiben? Mein Motto ist: „Immer Mensch bleiben“. In der Regel bin ich ruhig, besonnen und locker. Wenn ich dann jedoch merke, dass das polizeiliche Gegenüber so gar nicht mitspielt, werde ich sehr schnell hart, greife sofort durch, dann gibt es auch kein Zurück mehr.
Hast du ein bestimmtes Ritual vor besonderen Einsätzen oder einen Glücksbringer? Besondere Rituale oder Glücksbringer habe ich nicht. Ich vertraue auf meine Fähigkeiten.
Dein Berufswunsch als Kind? Polizist war schon immer mein Traumberuf neben Bauarbeiter ;) !!!
Wie schaltest du nach schwierigen Einsätzen ab oder wie findest du wieder in den Alltag? Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zum Dienst und zurück, bei jedem Wetter - dabei schalte ich am besten ab. Zudem mache ich viel Bodyweight-Training im Freien, oft vor dem Dienst, auch vor dem Frühdienst oder direkt danach.
Hast du ein Tipp an unsere Zuschauer? Wann sollte man die Polizei rufen? Es gibt leider kein Patentrezept, wie man in einer solchen Situation vorgeht. Jede Situation kann eskalieren. Wichtig ist, die Lage ruhig abzuschätzen. Andere zum Helfen motivieren: „Bitte, kommen Sie mit! Hier ist jemand in Gefahr!“. Das ergibt den Mitreiß-Effekt. Der Angreifer sieht sich plötzlich einer Übermacht gegenüber und verlässt den Tatort. Zivilcourage und Selbstbehauptung sind wunderbar, aber man darf sich nicht selbst in Gefahr bringen. Wenn möglich zeitig unbemerkt die Polizei rufen, lieber einmal zu viel!
Hast du dich bei der Arbeit schon mal verletzt? Zum Glück habe ich mich noch nie ernsthaft verletzt.
Welche Sprachen sprichst du? Deutsch, Englisch, Russisch.
Dein Lebensmotto? Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone.
Dein Lieblingsgericht? Selbstgemachte Pelmeni.
Hast du Haustiere? Einen Hund, Rhodesian Ridgeback.
Hast du ein geheimes Talent? Zeichnen. In meiner ganz privaten Freizeit, ohne meine Familie, fahre ich gerne mit meiner Harley und boxe in einem Verein.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden