Die Tore der Welt
Mo 03.12.2012, 20:15

Teil 1: Unruhige Zeiten

Tore-der-Welt-Teil1-28-Tandem-Productions-GmbH-SAT1 © Tandem-Productions-GmbH...
Die Tore der Welt © Tandem-Productions-GmbH-SAT1

England, 1327: Königin Isabella hat ihren Ehemann Edward II. gestürzt und macht ihren Sohn als Edward III. zum neuen Herrscher des Landes. Der alte König stirbt in Gefangenschaft - angeblich in Isabellas Auftrag ermordet. 

In der Priorei von Kingsbridge sucht zu dieser Zeit ein schwer verwundeter Ritter Zuflucht: Sir Thomas Langley will fortan als Mönch seinen Frieden finden. Doch der neigt sich auch hier seinem Ende entgegen. Die Umwälzungen im Königshaus bescheren der Stadt Isabellas Günstling Sir Roland als neuen Grafen von Shiring.

Sir Roland lässt seinen Vorgänger Sir Gerald als Verräter hinrichten und vertreibt dessen Familie aus der Burg von Shiring. Geralds Söhne Ralph und Merthin gehen nun getrennte Wege: Der unbeherrschte Ralph erlernt als Rolands Knappe das Waffenhandwerk. Merthin soll bei Stadtbaumeister Elfric in die Lehre gehen.

Zu den Opfern des neuen Grafen gehören auch die schöne Caris und ihre Familie: Ihr Vater, der wohlhabende Wollhändler Edmund, überlebt Rolands Strafaktion nur durch das Eingreifen seiner umtriebigen Schwester Petranilla. 

Die nach außen so ehrbare Witwe hat große Pläne mit ihrem Sohn Godwyn, der möglichst bald Nachfolger des alten Priors von Kingsbridge werden soll. Für dieses Ziel geht Petranilla über Leichen.

Caris ahnt nichts von der Bösartigkeit ihrer Tante. Sie träumt davon, die Heilkunst zu erlernen und eine ebenso gute Heilerin zu werden wie ihre Freundin Mattie...

Kommentare