Eins gegen Eins
Di 04.06.2013, 23:20

Folge 5: Discount-Republik Deutschland - Geizen wir unser Land kaputt?

Wolfgang Grupp dpa © Verwendung weltweit, usage worldwide

Deutschland einig Discounterland? Klar ist: Neun von zehn Konsumenten kaufen nach einer aktuellen Studie* in Deutschland einmal pro Monat bei Aldi, Lidl, Penny & Co. ein - weitaus häufiger als ihre europäischen Nachbarn. Der deutsche Konsument möchte möglichst viel, und zwar möglichst billig – aber zu welchem Preis? "Eins gegen Eins"-Moderator Claus Strunz stellt deshalb am Dienstag, 4. Juni 2013, um 23.20 Uhr in SAT.1 die Frage:

Discount-Republik Deutschland - Geizen wir unser Land kaputt?

"Ja", sagt Unternehmer Wolfgang Grupp. "Der Slogan 'Geiz ist geil' ist für mich unter der Würde eines Europäers!" Unterstützung bekommt der Trigema-Chef von Katharina Nocun. Die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei ist der Meinung: "Eine Schattenseite der Discount-Republik ist die Ausbeutung der Mitarbeiter. Wir brauchen mehr Transparenz, die Kunden müssen wissen, was hinter den Kulissen der Unternehmen passiert!"

"Nein", sagt Christian Huff. Er ist Schnäppchenjäger und Deutschlands größter Importeur für Werbe- und Kleinartikel aus China. "'Made in Germany' wird überschätzt und ist am Ende ein Auslaufmodell, die Chinesen haben viel dazu gelernt."

*GfK - Consumer Index 2013

"Eins gegen Eins" mit Claus Strunz  – immer dienstags in SAT.1

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden