Fahndung Deutschland
Fr 03.06.2016, 19:00

Fahndung Deutschland

"Fahndung Deutschland" berichtet live aus dem Studio in Berlin bundesweit über aktuelle Straftaten, bei denen die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bittet. Die Bandbreite der vorgestellten Fälle umfasst dabei zur Fahndung ausgeschriebene Tötungsdelikte und Vermisstenfälle, sexuelle Übergriffe sowie bundesweit relevante Kleinkriminalitäts- und Betrugsfälle. "Fahndung Deutschland" zeigt aber auch, wie couragiertes Eingreifen hilft, Straftaten zu vereiteln.

Heute unter anderem mit folgenden Themen:

Erst ausspioniert, dann ausgeräumt

Christina T. ist Leiterin einer Filiale einer Kioskkette in Oyten. Beim ersten Einbruch in ihren Laden war ihr klar: Die kommen wieder. Denn bis auf ein paar Stangen Zigaretten haben die Einbrecher nichts mitgenommen. Beim zweiten Bruch aber hinterlassen sie ein wahres Chaos. Der Laden wird vollkommen ausgeräumt, das Mobiliar zum Teil zerstört.

Armbrustschütze verletzt einen Jogger

Ein 58jähriger Korschenbroicher joggt nachmittags durch den Liedberger Wald. Plötzlich trifft ihn ein gefühlter Schlag gegen den Hinterkopf. Beim Griff in den Nacken fällt ein Pfeil zu Boden, der den 58-Jährigen getroffen hat. Er dreht sich um: Vor ihm steht ein schwarz gekleideter Jugendlicher. In seinen Händen hält er eine Armbrust.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden