Fahndung Deutschland

Oldenburg (Niedersachsen)

Bargeld und Handy verlangt

Am 21. Dezember 2015 gegen 19:30 Uhr kam es zu einer versuchten räuberischen Erpressung auf dem Rad- und Gehweg von der Scharnhorststraße zur Gneisenaustraße in Oldenburg-Eversten.

12.09.2016 10:30 Uhr
beide Täter
© Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Seinerzeit hatten zwei männliche Personen einen 25-jährigen Mann auf dem parallel zur Autobahn verlaufenden Weg angehalten und zunächst nach einem Feuerzeug gefragt. Später forderten sie unter Gewaltanwendung die Herausgabe von Bargeld und Handy. Als das Opfer die Herausgabe ablehnte wurde es von den beiden Männern geschlagen und getreten. Durch Gegenwehr konnte das Opfer schließlich flüchten.

Beide Täter sollen ca. 25 Jahre alt, von schlanker Gestalt mit kurzen dunklen Haaren gewesen sein. Die bisherigen Ermittlungen gestalteten sich schwierig. Die Polizei hat zwei sog. Phantomzeichnungen erstellen lassen, mit deren Hilfe sie sich nun neue Erkenntnisse zu den Tätern erhofft.

 Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0441-7904115.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden