Fahndung Deutschland

Hildesheim (Niedersachsen)

Drei Geldautomaten gesprengt

Zwei maskierte Unbekannte haben am 4., 12. und 16. Mai 2016 versucht, Geldautomaten in Hildesheim und Eime zu sprengen.

taeter12
© Polizei-Inspektion Hildesheim

Mittwochnacht, 04.05.2016, gegen 02:20 Uhr und Donnerstagnacht, 12.05.2016, gegen 02:15 Uhr, versuchten zwei unbekannte Täter einen Geldautomaten der Sparkasse Hildesheim, Geschäftsstelle Himmelsthür, zu sprengen – durch eine Lunte, die mit einem Gasgemisches und einem Brandbeschleuniger getränkt war.

Eine gleiche Tat ereignete sich in der Nacht zum 16.05.2016 in der Volksbank der Hildesheimer Gemeinde Eime.

In allen drei Fällen machten die Täter keine Beute. Es entstand allerdings erheblicher Sachschaden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein und dieselben Täter handelt. Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes aus Hildesheim, die mit der Aufklärung der Taten beschäftigt sind, wenden sich nun mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit.

Eine Raumüberwachungsanlage zeichnete die Tat auf, ebenso die Täter. Die Hildesheimer Staatsanwaltschaft hat inzwischen beim Amtsgericht einen Beschluss erwirkt, der die Veröffentlichung der vorhandenen Bilder erlaubt.

  • Bei der Tat waren die Täter maskiert,
  • trugen auffällige Kapuzenpullover/-shirts und
  • markante Handschuhe.

Die Polizei hofft insbesondere auf Zeugenhinweise zu der von beiden Tätern getragenen Kleidung sowie zu den benutzten Handschuhen.

Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim entgegen, telefonisch unter 05121-939115.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden